Kolumne

„Mehr Schnee statt oft Schnee“

Vorarlberg
09.12.2023 17:55

„Krone“-Kolumnist Robert Schneider hat sich wie ein kleines Kind über den vielen Schnee gefreut. Allerdings wurde ihm die Freude schnell wieder madig gemacht...

„Mehr Schnee statt oft Schnee.“ Über dieses Zitat des Meteorologen Peter Hoffman, der in Potsdam am Institut für Klimaforschung (PIK) arbeitet, musste ich zwei Mal nachdenken. Und die Klimatologin Gudrun Mühlbacher vom Deutschen Wetterdienst (DWD) meinte gegenüber der „tagesschau.de“, „... (...) wir haben trotzdem Jahresschwankungen, die ebenfalls beinhalten, dass es im Winter kalt wird.“ Auch darüber musste ich zwei Mal nachdenken.

Jetzt hatte ich mich wie ein Schneekönig auf die weiße Pracht gefreut, die uns vergangene Woche alle so in den Bann gezogen hat, spazierte durch den tief verschneiten Wald und dachte dabei - ich gebe es offen zu: Vielleicht doch nicht alles so schlimm. Ich sollte diesen Gedanken ja nicht preisgeben, aber ich bin nun einmal im Kern ein heilloser Optimist.

Kam vom Spaziergang heim, klopfte den Schnee von den Schuhen und las dann besagten Tagesschau-Artikel mit dem Titel „Warum Schnee die Klimaerwärmung nicht widerlegt“. Sie können sich denken, wie klein ich dummer Mensch mich danach fühlte. Bin ich am Ende ein wilder Verschwörungs-Schwurbler, weil ich trotz Schneefalls einen Spaziergang in den Wald wagte und mich wie ein Kind daran erfreute? Hätte ich eigentlich nicht aus Solidarität mit dem geschundenen Klima daheim bleiben sollen und mein CO2 verschämt unter der Bettdecke ausstoßen müssen? Fragen über Fragen.

Da Schnee kein Wetterphänomen sei, fährt der Meteorologe Hoffmann in dem Artikel fort, könne man durch die Tatsache, dass es schneie, keine Rückschlüsse auf das Klima oder Klimaveränderungen ziehen. Auch über diesen Satz muss ich lange nachdenken und schließlich resigniert bekennen, dass ich ihn nicht verstehe.

Blieb also, dass ich mich an diesem ersten Wintertag einfach nur über den Schnee freute. Blieb auch, dass ihr mich alle kreuzweise könnt mit dem ewigen Madigmachen von allem und jedem. Darf man sich in Zeiten des Klimawandels überhaupt am Schnee freuen? Angesichts der vielen Mahner fällt das zumindest schwer.

Robert Schneider
Robert Schneider
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
6° / 8°
bedeckt
5° / 11°
wolkig
6° / 10°
bedeckt
4° / 11°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele