Festnahme

Streit eskaliert: Mann wirft Tisch nach Polizist

Wien
02.12.2023 10:57

Weil es zwischen einem Vater und seinem Sohn zu einem heftigen Streit gekommen sein soll, rückten Polizisten zum Einsatzort aus. Der betrunkene Sohn soll dann wutentbrannt einen Esstisch in Richtung der Beamten geworfen haben.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus alarmiert, weil es zwischen Vater und Sohn zu einem heftigen Streit gekommen sein soll. 

Lautes Geschrei
Am Einsatzort wurden die Beamten im Stiegenhaus bereits vom 18-jährigen Bruder erwartet. Aus der Wohnung konnte man noch vor der Tür lautes Geschrei wahrnehmen. In der Wohnung befanden sich der 21-Jährige (Stbg.: Rumänien) und sein 39-jähriger Vater. Der 21-Jährige soll stark alkoholisiert gewesen sein und habe in diesem Zustand mit seinem Vater zu streiten begonnen.

Beamter am Bein getroffen
Der 21-Jährige soll immer wieder auch den Beamten gegenüber laut und aggressiv geworden sein. Im Zuge der Sachverhaltsklärung soll der 21-Jährige dann plötzlich aufgesprungen sein, den Esstisch, der im Wohnzimmer stand, ergriffen haben und in Richtung einer der Beamten geworfen haben. Dieser wurde am linken Bein durch den Tisch getroffen.

In weiterer Folge wurde der 21-Jährige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt vorläufig festgenommen und wegen schwerer Körperverletzung, Sachbeschädigung und weiteren verwaltungsrechtlichen Delikten angezeigt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele