So, 22. Juli 2018

Sensationscoup?

22.03.2012 12:39

Barca zeigt laut spanischen Medien Interesse an Fuchs

Spaniens Meister und Champions-League-Sieger FC Barcelona zeigt angeblich Interesse an Christian Fuchs. Wie die in Barcelona erscheinende Tageszeitung "Sport" sowie der Radiosender Ona FM übereinstimmend berichteten, sei der Schalke-Legionär neben dem für Granada spielenden Brasilianer Guilherme Siqueira ein Kandidat für die Rolle des Linksverteidigers.

Diese Position hatte bisher bei den Katalanen Eric Abidal inne. Der Franzose muss aber wegen einer bevorstehenden Leber-Transplantation seine Karriere möglicherweise beenden.

Fuchs werde laut "Sport" von Barca bereits seit einiger Zeit beobachtet und sei ein ernsthafter Anwärter als Abidal-Nachfolger. Der Radiosender Ona FM will darüberhinaus sogar wissen, dass der rot-weiß-rote Teamverteidiger "perfekt in das offensive Spielsystem von Barcelona passen würde".

Beeindruckende Karriere
Ein offizielles Statement von Christian Fuchs oder seinem Verein Schalke 04 zu den Gerüchten gibt es (noch) nicht. Für den Niederösterreicher wäre ein Wechsel zu Barcelona jedenfalls die Fortsetzung seines rasanten Aufstiegs. Von der niederösterreichischen Landesliga dribbelte sich Fuchs über den SV Mattersburg in die deutsche Bundesliga zu Bochum, Mainz und zuletzt eben Schalke. Barcelona wäre freilich die absolute Krönung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.