Mi, 16. Jänner 2019

Nur 1:1 in Innsbruck

08.03.2012 11:38

"Unglück und Unvermögen" bei Red Bull Salzburg

Red Bull Salzburg kommt nicht vom Fleck. Trotz vieler guter Chancen kam der Vizemeister am Mittwoch im Nachtragsspiel bei Wacker Innsbruck über ein 1:1 nicht hinaus. Weil aber auch die anderen Top-Teams patzen, liegen die "Bullen" nach vier Frühjahrsspielen nur drei Zähler hinter Tabellenführer Rapid auf Platz zwei. Beim angezählten Coach Ricardo Moniz keimt drei Tage vor dem Schlager gegen Grün-Weiß wieder etwas Hoffnung auf: "Wir haben ein ganz anderes Gesicht gezeigt", sagte der Niederländer.

In der Tat erspielten sich die Gäste im Gegensatz zu den vorangegangenen Partien zahlreiche Chancen, die Tiroler waren mit dem Remis schließlich "sehr gut bedient", wie Wacker-Coach Walter Kogler gestand. Die Salzburger scheiterten vor allem an ihrer eigenen Chancenverwertung. "Da erarbeiten wir uns endlich wieder Torchancen, was in den vergangenen Wochen eh nicht so gelaufen ist, und dann machen wir zu wenig Tore", meinte Mittelfeldmann Georg Teigl, der gleichermaßen "Unglück und Unvermögen" für den vergeben Sieg verantwortlich machte.

Moniz bleibt optimistisch
"Es ist eine Naivität. In den ein oder zwei Momenten müssen wir hellwach sein und die Tore schießen", ärgerte sich auch Moniz. Eine Kritik, die wohl nicht zuletzt auf die mit viel Vorschusslorbeer bedachte Neuerwerbung Soriano gemünzt war. Der Spanier ist Pflichtspieltreffer noch schuldig geblieben und verjubelte am Mittwoch in der 20. Minute einen "Sitzer" fahrlässig. "Man muss sein Potenzial abrufen. Ich erwarte, dass das sehr schnell passiert", meinte Moniz, schlug aber wie gewohnt die Optimismus-Trommel: "Der Moment kommt."

Vielleicht werden die "Bullen" schon am Samstag im Heimspiel gegen Rapid von der Muse geküsst, mit einem Dreipunkter könnte man sich schließlich an die Spitze der Liga setzen. "Der positive Schwung ist jedenfalls da. Das müssen wir gegen Rapid mitnehmen", sagte Moniz. Sein Offensivspieler Jakob Jantscher konnte dem nur beipflichten. "Wir hätten den Sieg dringend gebraucht. Jetzt müssen wir gegen Rapid gewinnen", erklärte der 23-Jährige.

Admira stoppt Kapfenberg
Indes durfte die Admira mit dem 3:1 gegen Kapfenberg zum ersten Mal seit 1. Oktober des Vorjahres über zwei Siege am Stück jubeln. "Das Selbstvertrauen ist wieder da", bestätigte Mittelfeldmann Stefan Schwab. "Die Kapfenberger waren der erwartet harte Gegner, durch den wichtigen Ausgleich vor der Pause haben wir aber neue Luft bekommen", meinte Trainer Dietmar Kühbauer, der mit seinem Team auf den vierten Tabellenplatz, vier Punkte hinter Rapid, zurückkehrte. Mit einem Spitzenplatz zum Saisonende wollte Kühbauer deswegen aber keineswegs spekulieren: "Wir sind immer noch der Aufsteiger."

Der Aufwärtstrend bei Kapfenberg kam jedenfalls vorläufig zum Stehen, auch wenn das Tabellenschlusslicht vor der Pause den Ton in der Südstadt angab. "Wir haben sehr gut begonnen und die Admira hinten reingedrängt, leider haben wir noch vor der Pause das 1:1 bekommen", erklärte "Falken"-Coach Thomas von Heesen. Sein Goalie Raphael Wolf ärgerte sich nicht zuletzt über den Schiedsrichter: "Nach der Pause hätten wir zwei Elfmeter bekommen müssen", behauptete der Deutsche.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kampfansage im Video
Bayern-Trainer Kovac: „Ich will Meister werden“
Fußball International
Deutsche zittern schon
Volleyballer in attraktive EM-Gruppe gelost
Sport-Mix
„Bullen“-Knipser
Sevilla präsentiert Dabbur schon als Neuzugang
Fußball National
Gegen Wiener Neustadt
Pleite-Start: Austria verliert den ersten Test
Fußball National
Vertrag bis 2022
Fix: Sturm-Spielmacher Zulj wechselt nach Belgien
Fußball National
Er dürfte spielen
Hammer! Inter will Özil schon für Rapid-Hit holen
Fußball International
Spielplan
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.