Dresscode nackt!

Bei den MTV-Awards zeigten Stars so ziemlich alles

Society International
13.09.2023 10:39

US-Sängerin Taylor Swift hat bei der Verleihung der MTV Video Music Awards gleich neun der begehrten Mondmänner abgeräumt. Und das in einem für diese Veranstaltung sehr züchtigen schwarzen Versace-Dress mit hohem Beinschlitz. Andere zeigten quasi alles. Präsentierten ihr Po-Backen, Nippel und Sideboobs. Stand auf den Einladungen etwa Dresscode nackt?

Bei Doja Cat dürfte das jedenfalls so angekommen sein. Sie hatte eine Art Spinnennetz-Kleid von Apocene über den ansonsten nackten Körper gezogen, das tatsächlich nichts verbarg.

Ganz nach dem Motto, Unterwäsche ist überbewertet und verschandelt den Look. 

Doja Cat bei den 2023 Video Music Awards (Bild: APA/AFP/ANGELA WEISS)
Doja Cat bei den 2023 Video Music Awards
Doja Cat bei den 2023 Video Music Awards (Bild: APA/AFP/ANGELA WEISS)
Doja Cat bei den 2023 Video Music Awards
Doja Cat bei den 2023 Video Music Awards (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Jason Kempin)
Doja Cat bei den 2023 Video Music Awards

Nippel-Pickerln
Auch ihre Kollegin Tinashe zeigte sich am roten Teppich in einem durchsichtigen Kleid ohne Unterwäsche, das sie über den Brustnippeln und in Intimbereich aber immerhin mit Klebebändern entschärfte.

Tinashe bei den 2023 MTV Video Music Awards (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Jason Kempin)
Tinashe bei den 2023 MTV Video Music Awards
Tinashe bei den 2023 MTV Video Music Awards (Bild: APA/Evan Agostini/Invision/AP)
Tinashe bei den 2023 MTV Video Music Awards

Blitzende Po-Backen
Doechii ließ in einem Kleid, das vorne und hinten mehr oder weniger offen war, tief (ein-)blicken. Bebe Rexha ließ in ihrem schwarzen Lederkleid den Kamerateams und Gästen durch perfekt gesetzte, runde Cut-outs, ihre Po-Backen hervorblitzen.

Bebe Rexha bei den 2023 MTV Video Music Awards (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Eugene Gologursky)
Bebe Rexha bei den 2023 MTV Video Music Awards
Sängerin Doechii bei den 2023 MTV Video Music Awards (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Jason Kempin)
Sängerin Doechii bei den 2023 MTV Video Music Awards

Beef zwischen Stallion und Timberlake?
Megan Thee Stallion zeigte, wenn auch weitaus dezenter, in einem schwarzen, durchsichtigen Korsettkleid von Brandon Blackwood, was sie darunter trägt. Sie soll sich während der Preisverleihung mit Justin Timberlake gezankt haben.

Ein Video zeigt, wie Megan Thee Stallion ärgerlich mit ihrem Finger in Richtung Justin Timerlake zeigt und ihm lautstark ihre Meinung zu sagen scheint. Über den Inhalt gibt allerdings zwei völlig verschiedenen „Ohrenzeugen“-Versionen. 

Timberlake war zusammen mit seinen N’Sync-Bandkollegen an der Rapperin (bürgerlicher Name: Megan Pete) vorbeikommen, als diese gerade für ihren Auftritt in Richtung Bühne schritt. Das Video zeigt, wie Megan wild stikuliert und JT anzuschreien scheint. Das dementiert ein Insider bei „PageSix“: „Meg liebt Justin. Sie hat ihn da zum ersten Mal gesehen und hat ihm sehr aufgeregt zugerufen ‚Nein, nein, nein, wir haben uns noch nie getroffen!‘“ 

Die Erklärung eines anderen Insiders klingt anders. Nach dessen Version der Ereignisse wollte die temperamentvolle Rapperin nicht mit Timberlake reden: „Megan wollte nicht, dass ein erstes Treffen mit JT kurz vor ihrem Auftritt stattfindet. Als seine Entourage dennoch auf sie zukam, hat sie die Gruppe angeblafft ‚Jetzt nicht!‘!“

Megan Thee Stallion bei den 2023 MTV Video Music Awards (Bild: 2023 Getty Images)
Megan Thee Stallion bei den 2023 MTV Video Music Awards

Pinke Braut
Wie eine Braut wollte sich Nicki Minaj am Dienstagabend offenbar fühlen. Sie trug ein rosafarbenes Korsett-Kleid mit transparenter Spitze von Dolce & Gabbana mit einem Schleier. 

Nicki Minaj bei den 2023 MTV Video Music Awards (Bild: APA/AFP/ANGELA WEISS)
Nicki Minaj bei den 2023 MTV Video Music Awards
Nicki Minaj bei den 2023 MTV Video Music Awards (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Jason Kempin)
Nicki Minaj bei den 2023 MTV Video Music Awards

Ehrenpreis für Shakira
Wenigstens bei ihrem Anblick musste Sängerin Shakira ihren beiden Söhne Sasha und Milan, die die Mama zur Preisverleihung begleitet hatten, nicht die Augen zuhalten.

Der Sängerin, die selbst ein goldenes Versace-Kleid trug, wurde der Ehrenpreis „Video Vanguard Award“ verliehen.

Shakira mit ihren Söhnen Sasha und Milan Pique bei den 2023 MTV Video Music Awards (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Noam Galai)
Shakira mit ihren Söhnen Sasha und Milan Pique bei den 2023 MTV Video Music Awards

Swift räumt ab
Für Taylor Swift waren die MTV-Awards ein großer Triumph. Sie gewann mit ihrem Song „Anti-Hero“ in der Top-Sparte „Video des Jahres“.

Dazu gab es für Swift acht weitere Preise, darunter in den Sparten Song und Künstlerin des Jahres, Regie, Kamera und Album des Jahres („Midnights“). Elf Nominierungen setzte Swift in einen neunfachen Gewinn um. Damit ließ sie anderen kaum eine Chance.

Swift, die mit „Anti-Hero“ auch die Trophäe für Song des Jahres holte, dankte auf der Bühne ihrem langjährigen Produzenten Jack Antonoff mit Verweis auf ihre erste Zusammenarbeit an dem Album „1989“. Sie würden noch bis 2089 zusammen Musik machen, witzelte Swift. So lange müssen ihre Fans allerdings nicht warten. Für Ende Oktober hat Swift bereits eine Neuaufnahme ihres Albums „1989“ inklusive fünf bisher unveröffentlichter Lieder angekündigt.

Taylor Swift ist die große Abräumerin bei den 2023 MTV Video Musik Awards (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Dimitrios Kambouris)
Taylor Swift ist die große Abräumerin bei den 2023 MTV Video Musik Awards

Die VMA-Preise werden seit 1984 verliehen. Fans können online für ihre Favoriten stimmen. Als Trophäe gibt es einen „Moonman“ - einen kleinen Astronauten auf dem Mond, der eine MTV-Fahne in der Hand hält.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele