Bei Kontrolle

Villacher (20) krachte ungebremst in Polizeiwagen

Kärnten
07.09.2023 21:40

Damit hatten die Beamten sicher nicht gerechnet. Anstatt anzuhalten, fuhr ein 20-Jähriger während einer Schwerpunktkontrolle in Villach mit seinem Auto gegen den abgestellten Streifenwagen.

In der Nacht auf Donnerstag führte eine Polizeistreife des Stadtpolizeikommandos Villach eine Schwerpunktkontrolle in der Maria-Gailer-Straße durch. „Das Dienst-Kfz war am Ende einer Bushaltestelle abgestellt, wo es durch die öffentliche Straßenbeleuchtung deutlich ausgeleuchtet war“, schildert ein Polizist. Als sich ein Pkw stadteinwärts näherte, bemerkten die Beamten, dass das Auto nicht langsamer wurde, sondern mit gleichbleibender Geschwindigkeit immer näher kam.

Am Steuer eingeschlafen
„Das Fahrzeug fuhr mit gleichbleibender Geschwindigkeit immer weiter in den Haltestellenbereich auf das abgestellte Dienst-Kfz zu und prallte ungebremst mit der rechten Frontseite gegen die linke Heckseite des Dienstfahrzeuges“, heißt es seitens der Polizei. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Streifenwagen zwar etwa vier Meter nach vorne geschleudert, verletzt wurde bei dem Unfall aber niemand. „Laut Angaben des Unfalllenkers, ist er am Steuer eingeschlafen.“

Ein Alkoholtest verlief jedenfalls negativ.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele