Millionen-Insolvenz

Steuerschulden aufgedeckt: Baufirma pleite

Oberösterreich
02.08.2023 09:00

Nicht bezahlte Lohnabgaben, Sozialversicherungsbeiträge und Kommunalsteuer! Abgabenzahlungen in Höhe von 4,9 Millionen Euro scheint sich die in Perg (Oberösterreich) ansässige Ibusoski Bau GmbH gespart zu haben. Bei einer Betriebsprüfung flog der Missstand auf. Jetzt wurde über das Unternehmen ein Insolvenzverfahren eröffnet.

Vor fünf Jahren war die Ibusoski Bau GmbH gegründet worden. Der offizielle Firmensitz liegt in Perg (Oberösterreich), Geschäftsführung und Verwaltung des Unternehmens sitzen aber in Hohenems (Vorarlberg). Deshalb wurde nun auch in Feldkirch das Sanierungsverfahren eröffnet.

Nachzahlungen von 4,9 Millionen Euro fällig
Die bei Gericht vorgelegten Zahlen sind hoch: Die Verbindlichkeiten belaufen sich laut Kreditschutzverband 1870 auf 5,6 Millionen Euro. Eine Betriebsprüfung hatte dabei einen gewaltigen Missstand aufgedeckt: So blieb die Firma, die im Baugewerbe und in der Arbeitskräfteüberlassung tätig ist, Lohnabgaben, Sozialversicherungsbeiträge und Kommunalsteuern schuldig. Insgesamt belaufen sich die Abgabennachzahlungen auf 4,9 Millionen Euro.

Die Ibsusoski Bau GmbH bietet ihren Gläubigern eine Quote von 20 Prozent an, die binnen zwei Jahren bezahlt werden soll. 25 Gläubiger sind laut KSV 1870 von der Insolvenz betroffen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele