Mo, 20. August 2018

Dreijahresvertrag

11.12.2011 13:48

Chelsea-Stürmer Anelka vor Wechsel nach China

Der französische Internationale Anelka wechselt vom FC Chelsea zum chinesischen Super-League-Klub Shanghai Shenhua. "Alle Details zum Vertrag sind geklärt, wir erwarten Nicolas Anelka zur Unterschrift", sagte Klubsprecher Ma Yue am Sonntag der Nachrichtenagentur Reuters. Der 32-jährige Stürmer soll in Shanghai einen Dreijahresvertrag erhalten. Weitere Details zum Kontrakt wurden nicht bekannt.

Nicolas Anelka war im Jänner 2008 von den Bolton Wanderers an die Stamford Bridge gewechselt. In 185 Spielen für die "Blues" erzielte er 59 Tore. In seiner wechselhaften Karriere spielte Anelka unter anderem bereits für Real Madrid, Arsenal, Liverpool und Fenerbahce Istanbul.

Bei der WM in Südafrika hatte Anelka den damaligen Nationaltrainer Raymond Domenech in der Halbzeit des Spiels gegen Mexiko (0:2) wüst beschimpft und war vorzeitig nach Hause geschickt worden. Die folgende 18-Spiele-Sperre lief erst vergangene Woche mit dem Testspiel gegen Belgien (0:0) ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Geldregen ante portas
Red Bull Salzburg verfolgt 100-Mio.-Euro Plan!
Fußball National
Rapid-Trainer Djuricin
„Kann nicht verlangen, dass wir immer gewinnen!“
Fußball National
Primera Division
Real Madrid startet die Saison mit 2:0 über Getafe
Fußball International
Aus „Schützengraben“
Irre! Lazio-Rom-Ultras wollen Frauen verbannen
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.