Di, 21. August 2018

Zwanziger dankt ab

07.12.2011 14:06

Wolfgang Niersbach soll neuer DFB-Präsident werden

Wolfgang Niersbach soll Nachfolger von Theo Zwanziger als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes werden. Das Präsidium und die fünf Vertreter der Regionalverbände haben sich am Mittwoch in Frankfurt am Main auf den bisherigen Generalsekretär als einzigen Kandidaten geeinigt. Der 61-Jährige gab nach tagelangem öffentlichem Schweigen seine Zusage. "Es ist mir eine Ehre, dieses Amt ausüben zu dürfen", sagte Niersbach.

Zwanziger will sein Amt im Oktober 2012 vorzeitig zur Verfügung stellen, Niersbach muss noch von einem außerordentlichen DFB-Bundestag gewählt werden. "Ich traue mir die Aufgabe zu, weil ich die breite Rückendeckung spüre", sagte Niersbach. Zwanziger erklärte, er habe sich den Generalsekretär bereits für den Bundestag 2010 als Nachfolger gewünscht. Niersbach gilt als langjähriger Vertrauter des bisherigen Präsidenten.

Zuletzt war auch der ehemalige VfB-Stuttgart-Präsident Erwin Staudt als möglicher Zwanziger-Nachfolger gehandelt worden. Dieser hatte aber bereits zuvor angekündigt, nicht gegen den amtierenden Generalsekretär kandidieren zu wollen. "Er ist kompetent und hat die Erfahrung und dann steht meine Kandidatur nicht zur Diskussion", sagte Staudt. Niersbach ist seit 1988, als er als Pressechef der Heim-EM fungierte, im DFB tätig.

Löw: "Er ist ein Teamplayer mit großer Erfahrung"
Deutschlands Teamchef Joachim Löw bewertete die Kandidatur Niersbachs als positiv. "Ich freue mich auf die Fortsetzung unserer guten Zusammenarbeit unter neuen Vorzeichen. Er ist ein Teamplayer mit großer Erfahrung und angenehmem Führungsstil", erklärte der ehemalige Tirol- und Austria-Trainer. Österreich trifft in der kommenden WM-Qualifikation am 11. September 2012 zu Hause und am 6. September 2013 in München auf Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Besiktas will ihn
Loris Karius: Flucht aus der „Liverpool-Hölle“?
Fußball International
„Unvergesslich“
Seheerans Audienz bei Zlatan: Genie trifft Gott
Fußball International
Heute Play-off
Salzburg im CL-Modus: „Frühjahr ist ein Bonus“
Fußball International
Doppelbelastung & Co.
So kann sich Rapid Europa nicht leisten
Fußball International
Premier League
Liverpool gewinnt bei Crystal Palace
Fußball International
Deutscher Cup
Last-Minute-Tore retten Dortmund vor Blamage
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.