Wilde Szenen in Wien

Bentley-Probefahrt endet mit Autoraub

Wien
25.05.2023 14:14

Eine Probefahrt hat am Mittwochnachmittag in Wien-Favoriten für einen Autoverkäufer anders als erwartet geendet. Bei einem kurzen Zwischenstopp auf einem Parkplatz parkte plötzlich ein anderes Auto neben dem zu verkaufenden Bentley. Der Lenker bedrohte den Verkäufer mit einer Faustfeuerwaffe und zwang ihn zum Aussteigen. Danach ergriffen die Täter mit beiden Autos die Flucht.

Ein 47-Jähriger wollte einem 33-jährigen Mann eigentlich nur ein Fahrzeug der Nobelmarke Bentley verkaufen. Deswegen wurde Mittwochnachmittag eine Probefahrt vereinbart. Während der Probefahrt hielt der serbische Staatsangehörige bei einem freien Parkplatz an. Plötzlich blieb ein anderes Fahrzeug unmittelbar daneben stehen.

Täter ergriffen mit beiden Autos die Flucht
Der unbekannte Lenker stieg aus dem Fahrzeug und bedrohte den Autoverkäufer mit einer Faustfeuerwaffe. Dabei forderte der Täter den Verkäufer auf, aus dem Auto zu steigen, und raubte ihm das Mobiltelefon. Anschließend brauste der Lenker mit dem zu verkaufenden Auto davon. Der 33-jährige Mann stieg in das Fahrzeug des Unbekannten und machte sich mit dessen Fahrzeug ebenfalls aus dem Staub.

Eine anschließend durchgeführte Sofortfahndung der alarmierten Polizisten brachte keinen Erfolg. Die Ermittlungen leitet das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich Raub.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele