Niederösterreich

Wirbel um stillen Ort & viel Polit-Lärm um nichts

Den Pendlern steht das Wasser bis zum Hals! Zugegeben, das war jetzt ein bisschen übertrieben. In Gramatneusiedl holen sich die Bahnfahrer aber immer wieder nasse Füße, denn bei Regen heißt es in der Station regelmäßig „Land unter“. Betroffene behelfen sich bei Schlechtwetter mit Müllsäcken als improvisierte Gummistiefel - kein sehr schönes Stimmungsbild für den Zustand der heimischen Bundesbahnen. Schiefe Optik auch im Raum St. Pölten: Hier wurde eine Bio-Toilette auf dem alten Kirchstettner Friedhof errichtet. Leider befindet sich der Abort über aufgelassenen Gräbern, weshalb Angehörige ihre Grabkerzen nun zwischen Klotür und Mistkübel aufstellen müssen. In der Zwickmühle befindet sich auch die ÖVP: Seit der Hauruck-Koalition mit den Freiheitlichen läuft es für den Seniorpartner in der Landesregierung nicht wirklich rund. Jetzt könnte sogar die Wahl angefochten werden - der Mikl-Leitners zur Landeshauptfrau wohlgemerkt. Warum das trotzdem kein Polit-Beben auslösen wird, Sie lesen es heute in der „Krone“. Und: Wie heimische Elitefahnder skrupellosen Menschenhändlern das Handwerk legen!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele