Do, 16. August 2018

Neue Indizien

30.09.2011 09:10

Aufregung um entdeckte Massen-Gräber in Kärnten

Neue Indizien zu bislang unentdeckten Grabstätten in Kärnten bringen einige Gemeinden in die Bredouille. Nach den Nachforschungen eines Kärntner Historikers tauchen jetzt immer mehr Hinweise auf, wo überall noch Skelette verscharrt liegen könnten. Einige der Grabstätten sollen sogar bewusst wieder zugeschüttet worden sein.

Die Hinweise zu den Tötungs- und Grabstätten von Historiker Florian Rulitz (weiteres Bild) sorgen für Aufregung. Nach einem "Krone"-Bericht über die Entdeckungen hat die Staatsanwaltschaft den Verfassungsschutz mit Ermittlungen wegen "Verdacht des Verbrechens gegen die Menschlichkeit" betraut.

"Grube wurde zugemacht"
Neben potenziellen Grabstätten in Eisenkappel, Gallizien oder Lavamünd sollen auch in Ferlach noch die sterblichen Überreste antikommunistischer Flüchtlinge unter einer Gemeindestraße liegen. Und das bringt die Kommune in die Bredouille. Denn bereits vor acht Jahren seien bei Grabungen zur Fernwärmeleitung Skelette aufgetaucht. "Ich habe den Schädel gesehen, ein Helm lag daneben. Wir sollten woanders weiterarbeiten - die Grube wurde zugemacht", erinnert sich Arbeiter Manfred J. (Bild).

"Werden dem Fall nachgehen"
"Es stimmt, dass damals die Fernwärmeleitung gegraben wurde. Wir werden dem Fall nachgehen", erklärt Ferlachs Bürgermeister Ingo Appé. Ähnliche Zeugenberichte gibt es auch vom Bau einer Siedlung nahe Lavamünd, in Bleiburg erinnert sich der 81-jährige Zeitzeuge Johann Neubersch, wo noch überall Leichen verscharrt liegen. Ob alle entdeckten Skelette exhumiert werden, ist noch fraglich.

Staatsanwaltschaftssprecher Helmut Jamnig: "Der Bericht dazu ist noch nicht abgeschlossen. Man muss sich dann den Einzelfall ansehen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.