So, 19. August 2018

Helfer in der Not

25.09.2011 13:09

Junges Paar rettet in Kärnten Familie vor Feuertod

Die Zivilcourage eines jungen Paares hat in der Nacht zum Samstag einer Familie im Kärntner Moosburg das Leben gerettet. Susanne Dulle und Thomas Joham (Bild) hatten beim Vorbeifahren ein brennendes Haus bemerkt, die Bewohner geweckt und alle vier, unter ihnen ein erst eineinhalbjähriges Mädchen, in Sicherheit gebracht.

Ursprünglich hätten die 26-Jährige und ihr Freund (31) nach einem Geburtstagsfest in Wolfsberg übernachten sollen. "Ich wollte aber unbedingt heim", erinnert sich die Moosburgerin. Sie lenkte das Auto, ihr Freund schlief, als ihr unweit von ihrem Zuhause bei einem Gebäude ein seltsames Licht auffiel: "Ich wendete und sah dann, dass es brannte!" Die Einzelhandelskauffrau hupte und hämmerte gegen die Haustür. "Mein Freund alarmierte Feuerwehr und Rettung", erzählt sie.

Familie von Flammen im Gebäude eingeschlossen
Schließlich erwachte die vierköpfige Familie. Dulle: "Sie waren aber eingeschlossen, weil die Flammen genau im Bereich des Eingangs loderten." Das Paar wusste aber zu helfen. Da am Haus noch gebaut wird, fanden sie schnell eine Leiter.

Über diese konnten das Ehepaar und die Kinder nach draußen klettern. Die Eltern (28), die 18 Monate alte Tochter und der Sohn (5) blieben unverletzt. Dulle: "Der Bub hat am ganzen Leib gezittert!" Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.