Ski-Sensationsmann

Ginnis „wird schon eine Joghurtfirma finden“

Ski WM
19.02.2023 14:56

AJ Ginnis war der Überraschungsmann im Slalom bei der Ski-WM am Sonntag. Der Grieche holte, trotz mageren Budgets, sensationell die Silbermedaille. „Er wird schon eine Joghurtfirma finden, die ihn sponsort“, schmunzelte Ski-Exot Hubertus von Hohenlohe bereits vor dem zweiten Lauf.

Der 64-Jährige, der bei Großereignissen für Mexiko an den Start geht, verriet im ORF-Interview, dass er im selben Hotel untergebracht sei wie Ginnis und bereits mit ihm plaudern konnte. „Er hatte die Möglichkeit, für den US-amerikanischen oder den griechischen Verband zu starten - beide haben ihm aber gesagt, dass sie kein Geld für ihn haben“, so Hohenlohe. Letztendlich habe er sich für sein Geburtsland entschieden.

Sollte Ginnis im Slalom die Sensation gelingen, „wird er schon eine Joghurtfirma oder eine Bank finden, die ihn sponsort“, sagte Hohenlohe mit einem Augenzwinkern. Und die Sensation gelang wenig später tatsächlich!

Das Skifahren lernte der 28-Jährige in Griechenland von seinem Vater, der eine Skischule leitete. Als Zwölfjähriger übersiedelte Ginnis nach Kaprun, später in die USA.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele