„Vorbild“ Ronaldo?

Schmeißt Bayern Neuer raus? Das sagt der Präsident

Fußball International
06.02.2023 20:14

Der FC Bayern München denkt laut Präsident Herbert Hainer nicht über eine Auflösung des Vertrages mit Manuel Neuer nach! Das betonte der Klubchef am Montag im Bayerischen Rundfunk. Mit Blick auf die Kündigung von Cristiano Ronaldo bei Manchester United nach dessen Interview-Rundumschlag im November sagte Hainer: „Deswegen sind wir der FC Bayern München. Beim FC Bayern München werden wir solche Dinge immer intern klären. Solche Dinge machen den FC Bayern aus und stark.“ 

Der aktuell verletzte Neuer hatte in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“ und von „The Athletic“ die Klubführung massiv kritisiert.

In erster Linie ging es dabei um die Trennung von seinem engen Freund und Torwarttrainer Toni Tapalovic.

Neuers Position als Bayern-Kapitän mache die Aussagen laut Hainer besonders ärgerlich. „Es war für uns unverständlich und auch enttäuschend, dass Manuel Neuer nicht den direkten Weg zu uns gesucht hat, sondern an die Öffentlichkeit gegangen ist.“

Der 36-Jährige habe „seine eigenen Interessen über die der Mannschaft und des Klubs gestellt. Bei allem Verständnis, das ich für seine Gemütslage habe: Am wichtigsten ist der Klub.“

Auf die Frage, ob Neuer als Kapitän noch tragbar sei, antwortete Hainer ausweichend. „Wir werden uns mit ihm zusammen setzen, das alles in Ruhe und professionell aufarbeiten und besprechen.“

Vor Hainer hatten sich bereits Bayerns Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn, Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Trainer Julian Nagelsmann kritisch geäußert.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele