US-Wahl 2024

Trump „verärgerter und engagierter als je zuvor“

Ausland
29.01.2023 11:18

„Ich bin jetzt verärgerter und engagierter als je zuvor“, sagte der Republikaner Donald Trump am Samstag. Er hat am Wochenende seine Wahlkampftour für das Weiße Haus im Jahr 2024 gestartet. Laut einem politischen Analysten schenken ihm jedoch viele Leute kein Vertrauen.

Die Republikanerinnen und Republikaner verfügten in diesem Jahr über zahlreiche Kandidatinnen und Kandidaten, sagte der politische Analyst Rob Godfrey. So würden mehrere Politikerinnen und Politiker aus derselben Partei eine eigene Präsidentschaftskampagne erwägen.

Unauffälliges Verhalten
Nichtsdestotrotz hat Trump seit dem offiziellen Beginn seiner Kandidatur im November bisher ein unauffälliges Verhalten an den Tag gelegt. Die beiden Veranstaltungen zum Auftakt in Salem und Columbia, wo er zu etwa 200 Teilnehmenden sprach, waren vergleichsweise gedämpft. „Wir brauchen einen Präsidenten, der ab dem ersten Tag bereit ist, loszulegen“, sagte Trump etwa. Veränderungen in der politischen Botschaft des 76-Jährigen waren nicht zu erkennen. Er wiederholte etwa seine vielfach widerlegten Vorwürfe des Wahlbetrugs und kritisierte Gegnerinnen und Gegner in den eigenen Reihen. Diese könnten „sogar noch gefährlicher als Demokraten“ sein.

Er sei „wütender und entschlossener denn je“, sagte Trump und hielt eine Kampfansage an das „korrupte politische Establishment.“ Gegen den Republikaner könnten aber selbst gleich mehrere Justizverfahren eingeleitet werden, unter anderem wegen des Sturms auf das Kapitol am 6. Jänner 2021.

Rückhalt schwächelt
Obwohl Trump an der Parteibasis immer noch auf großen Rückhalt zählen kann, ist die Kritik an ihm lauter geworden. Mehrere ehemalige Unterstützerinnen und Unterstützer haben öffentlich erklärt, den Politiker 2024 nicht mehr mit Spenden zu unterstützen, sondern stattdessen den Gouverneur von Florida, Ron DeSantis. Dieser hat bisher nicht offiziell seine Kandidatur verkündet.

Trump war im November 2020 nach nur einer Amtszeit im Weißen Haus abgewählt worden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele