Unschöne WM-Szenen

Monitor umgeworfen ++ Schiedsrichter muss flüchten

WM 2022
03.12.2022 06:34

Unschöne Szenen nach dem Schlusspfiff: Nach dem Aus bei der Weltmeisterschaft in Katar sind die Spieler von Uruguay völlig ausgerastet! Erst wurde der deutsche Schiedsrichter Daniel Siebert vom Feld gejagt, dann warf Stürmer-Star Edinson Cavani auch noch den VAR-Monitor um.

2:0 im abschließenden Gruppenspiel gegen Ghana! Das reichte den Südamerikanern für das Achtelfinale - bis Ex-Salzburger Hwang beim Spiel von Südkorea gegen Portugal doch noch zum 2:1 traf. Uruguay fehlte am Ende ein einziger Treffer. Nach dem Abpfiff verlor man komplett die Nerven.

Schiedsrichter Daniel Siebert, der Uruguay zweimal einen Strafstoß verweigert hatte, wurde noch auf dem grünen Rasen massiv bedroht. Mit seinen Assistenten flüchtete der Deutsche in die Katakomben.

Cavani platzt der Kragen
Beim Gang in die Kabine warf Uruguay-Star Edinson Cavani dann auch noch den VAR-Monitor um.

Es war ein dramatisches WM-Aus für die Südamerikaner, die sich nach der Partie nicht von ihrer besten Seite präsentierten. Und als Sündenbock mussten offenbar Siebert und sein Team herhalten …

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele