Kampf um Natur

„Bläuling“ soll jetzt Park im Waldviertel retten

Alarmierende Verbauungspläne in Niederösterreich: Nach der drohende Versiegelung von 20 Hektar in Berndorf im Triestingtal droht auch wertvollem Wiesenbiotop in Allentsteig, Bezirk Zwettl, dieses Schicksal. Der Kampf um die wertvollen Naturjuwelen ruft naturgemäß die Grünen im Land auf den Plan.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein verwunschen anmutender Teich und eine bunte Blumenwiese machen den Reiz des 6,2 Hektar großen „Generalparks“ in Allentsteig im Waldviertel aus. Doch jetzt brauen sich über dem artenreichen Biotop Gewitterwolken zusammen. „Das Heer will das Areal an die Stadt verkaufen, es könnte dann in Bauland umgewidmet werden. Wir befürchten eine Siedlungspolitik aus der Betonier-Steinzeit“, klagt Grün-Mandatarin Silvia Moser.

In ihrem Kampf um die Rettung der Heimat seltener Flora und Fauna klammern sich die Naturschützer an den Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Denn wegen dieses Schmettgerlings, dürfe nach der Habitats-Richtlinie der EU dort kein Halm gekrümmt werden.

Rückzieher nach Bericht
Einem Sturm der Entrüstung ist indes im Bezirk Baden Berndorfs Bürgermeister Franz Rumpler ausgesetzt. Denn über dem Kremesberg und der Wankenwiese hängt, wie berichtet, das Damoklesschwert der Verbauung. Morgen sollten in der Gemeinderatssitzung die Weichen dafür gestellt werden. Nach einem „Krone“-Bericht kam der Rückzieher.

Der mit sehr konkreten Interessenskonflikten und möglichen Verflechtungen konfrontierte Ortschef betont: „Vieles ist vor meiner Amtszeit beschlossen worden. Akut ist nichts. Wir erstellen jetzt einmal ein sorgfältiges Planungskonzept.“

Mark Perry
Mark Perry
Christoph Weisgram
Christoph Weisgram
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
12° / 27°
wolkig
11° / 26°
wolkig
13° / 28°
heiter
14° / 27°
wolkig
8° / 25°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)