07.06.2022 11:15 |

200 Kilometer entfernt

Schlittenhund nach drei Monaten wieder aufgetaucht

In Alaska ist ein Schlittenhund, der beim berühmten Rennen Iditarod verschwunden war, knapp drei Monate später wieder mit seinem Besitzer vereint. Der Husky tauchte mehr als 200 Kilometer entfernt in dem entlegenen Dorf McGrath auf. Bewohner und Bewohnerinnen lockten das Tier mit Futter an und fingen es ein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Leon ist bei mir“, schrieb der französische Schlittenführer Sebastien Dos Santos Borges am Sonntag auf Facebook. Er bedankte sich bei den Menschen, die dabei geholfen hatten, seinen vermissten Hund wiederzufinden. Dies sei eine „wunderbare Geschichte von Liebe und Freundschaft“.

Der dreijährige Husky Leon war am 13. März in der kleinen Ortschaft Ruby am Yukon-River verschwunden, einer Station auf einer 1800 Kilometer langen Strecke des berühmten Hundeschlittenrennens Iditarod. Dieses führt durch die Wildnis Alaskas und zählt als härtestes Hundeschlittenrennen der Welt. Nachdem das Tier nicht mehr aufgetaucht war, wurden ein Finderlohn ausgesetzt und erfolglos eine mehrwöchige Suchaktion mit Flugzeugen durchgeführt.

Besitzer reiste aus Frankreich an
Dennoch tauchte Leon erst Ende Mai wieder auf. Die Dorfbewohner und Bewohnerinnen McGraths sichteten den Hund und lockten ihn mit Futter an. Am 4. Juni gelang es ihnen schließlich, das Tier einzufangen. Borges reiste aus Frankreich an und konnte seinen Husky nach fast drei Monaten wieder in Empfang nehmen. Die elf Hunde, die mit dem US-Amerikaner Brent Sass das Rennen gewannen, waren übrigens mehr als acht Tage unterwegs.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol