04.06.2022 17:08 |

Das gab es noch nie:

Einzigartige Babyschildkröte in Zoo geschlüpft

In der Schweiz ist ein einzigartiges Tierbaby geboren worden. Im Tropiquarium de Servion ist ein Albino-Galapagos-Riesenschildkrötenbaby geschlüpft.  

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Albino-Riesenschildkröten sind noch nie in freier Wildbahn beobachtet worden und man kann sich vorstellen, dass Philippe Morel, Besitzer des Tropiquariums in der Schweiz, jetzt außer sich vor Freude ist, dass ausgerechnet in seinem Zoo Anfang Mai so ein einzigartiges Exemplar geboren wurde.

Schon über ein „normales“ Schildkrötenbaby hätte man sich gefreut. Denn bisher ist es nur in drei Zoos auf der Welt überhaupt gelungen, die bis zu 200 Kilogramm schweren Riesenschildkröten zur Paarung zu bewegen. 

Unglaubliche Überraschung
Erst in dieser Woche gab der Zoo die Sensation bekannt, dass es geklappt hat und die im Februar gelegten Eier sich im Inkubator entwickelt haben.

Am 1. Mai war es so weit. Das erste von zwei Babys ist geschlüpft und war dann gleich eine unglaubliche Überraschung.

„Wir waren überrascht, unter unseren Galapagos-Riesenschildkrötenbabys ein Albino-Baby zu entdecken, dieses Phänomen ist noch nie zuvor in Zoos oder in freier Wildbahn beobachtet worden“, schrieb der Zoo. Das zweite, vier Tage später geschlüpfte Baby der Gattung Chelonoidis nigra sei schwarz wie seine Eltern. 

Die Schildkröten, die zu einer vom Aussterben bedrohten Art gehören, wurden im Rahmen eines Artenschutzprogramms geboren. „Dies sind seltene und außergewöhnliche Geburten, insbesondere für das Albino-Baby. Dies ist das erste Mal auf der Welt, dass eine Albino-Galapagos-Schildkröte geboren und in Gefangenschaft gehalten wird“, zeigte sich der Zoo begeistert. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol