25.05.2022 19:00 |

Artenvielfalt erkunden

Forschung: Huawei „belauscht“ Vögel im Schilf

Der Schilfgürtel des Neusiedler Sees ist bewohnt. Welche Vögel sich da tummeln, wollen Huawei, die Uni Wien und der Nationalpark wissen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Konkret geht es darum, Vogelgeräusche aufzunehmen, um die Biodiversität zu erforschen. An 62 Stellen im Schilf werden dafür rund um die Uhr die Geräusche aufgezeichnet, die die Schilfbewohner machen. Dadurch können dann Rückschlüsse gezogen werden, welche Arten sich in dem fast undurchdringlichen Dickicht des Schilfs so tummelt.

Das Projekt „Tech4All“ vom Technologieunternehmen Huawei, der Universität Wien und dem Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel wurde vergangenen Herbst gestartet. Teil eins der Daten - es sind mittlerweile rund 700.000 Files zusammengekommen, werden jetzt gerade ausgewertet.

Früher war die Datensammlung etwas mühsamer. Ein Forscher musste, mit Stehleiter bewaffnet, in den Schilfgürtel gehen und sich dort positionieren, hören, welche Tiere sich gerade melden und diese notieren.

„An einem Vormittag hat er so circa zehn Punkte geschafft“, erklärt Arno Cimadom. Die neue Technologie mit den 60 Offline- und zwei mit Solarpaneelen ausgestatteten Online-Stationen ist da eine große Errungenschaft. Das Untersuchungsgebiet umfasst zwölf Quadratkilometer und wurde in vier Einzelgebiete – darunter zwei vom Schilfbrand vor 20 bzw. zwei Jahren betroffene – unterteilt, um zu sehen, wo sich die Vogelpopulation ansiedelt. Im Zentrum des Projekts stehen der Naturschutz, der Artenschutz und die grundlegende Forschung. Das Projekt ist für zwei Jahre anberaumt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 30. Juni 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
20° / 31°
wolkig
20° / 31°
heiter
19° / 31°
wolkig
20° / 32°
wolkig
20° / 31°
heiter
(Bild: stock.adobe, Krone KREATIV)