14.05.2022 19:30 |

Kein Amt zuständig

Stadt mit Grillplatz überfordert

Die Stadt Salzburg hat keinen einzigen öffentlichen Grillplatz. Und das wird sich aus einem kuriosen Grund auch nicht so schnell ändern. Denn es gebe kein Amt, das den Betrieb genehmigen könnte. 2017 gab es zwar schon einen Platz am Glanspitz, der aber wegen zahlreicher Konflikte gesperrt wurde.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Große Verwunderung herrscht derzeit bei Salzburgs Jungpolitikern. Diese haben im vergangenen Jahr parteiübergreifend einen Antrag für einen öffentlichen Grillplatz im Gemeinderat der Landeshauptstadt eingebracht. Ein Jahr (!) später kam nun die Beantwortung: „Der MA 5/01 ist kein ’zuständiges Amt’ bekannt, welches es zur Aufgabe hat, den Betrieb eines öffentlichen Grillplatzes zu ermöglichen.“ Die MA 5 untersteht Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler (ÖVP).

Salzburg ist übrigens die einzige Landeshauptstadt in Österreich ohne eine Grillmöglichkeit für die Öffentlichkeit. Diese gab es 2017 am neugestalteten Glanspitz. Die Freude darüber währte aber nicht lange. Nur ein Jahr später verhängte die Stadt ein Grillverbot. Der Grund waren Konflikte mit den Anrainern.

Weiterer Anlauf im Gemeinderat
Einer der Befürworter ist Gemeinderat Kay-Michael Dankl (KPÖ). Er würde sich gleich mehrere Grillplätze wünschen, etwa beim Glanspitz, Donnenberg- oder Hellbrunner Park. Am Mittwoch startet er mit den jungen Gemeinderäten von SPÖ, Neos und Bürgerliste einen neuen Anlauf.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)