08.05.2022 11:00 |

Kasperl der Woche

Alice Schwarzer, das war ein Schuss in den Ofen!

Die deutsche Emma-Herausgeberin Alice Schwarzer ist unter die (selbst ernannten) Militärexpertinnen gegangen - und überrascht auch im ORF mit speziellen Theorien. Unser Kasperl der Woche geht dieses Mal ins Ausland. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Spezialisierung auf Fachthemen hat schon seinen Grund. Es ist gut so, dass ein Konditor keine koronaren Bypass-Operationen durchführt und ein IS-Terrorist nicht als Security in einer Impfstraße arbeitet (was außer in Wien überall sonst zu funktionieren scheint). Nur bei gewissen Themen krönen sich selbst die Branchenfremdesten zu Experten: bei Corona, Ukraine-Krieg und Fußball. Und so kommt es, dass unser Kasperl der Woche dieses Mal ins Ausland geht - und zwar an Alice Schwarzer, deutsche Feministin, Journalistin, Autorin und jüngst auch selbst ernannte Militärexpertin, die im ORF in der „ZIB2“ als Putinversteherin für staunende Gesichter sorgte. Wie es richtig geht, zeigte in der Sendung hingegen Ex-Außenministerin Ursula Plassnik.

Als eine der bekanntesten Unterzeichnerinnen eines umstrittenen offenen Briefs zum Ukraine-Krieg an den deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz protestierte Schwarzer gegen die Lieferung weiterer schwerer Waffen an die Ukraine. Ganz nach dem Motto: Irgendwann muss auch einmal genug sein mit der Selbstverteidigung.

Zur Erinnerung: Schwarzer ist Herausgeberin der Zeitschrift „Emma“ (Aufmacher vom Februar: der „Kulthaarschnitt“ Bubikopf) und nicht Außenpolitikerin. Was sagt eigentlich Tom Turbo zum Krieg? Genauso relevant.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)