Durch Corona verstärkt

Jeder 4. Arbeitnehmer denkt über Jobwechsel nach

26 Prozent der Arbeitnehmer sind laut Arbeitsklima Index der AK OÖ derzeit mit ihrem Job so unzufrieden, dass sie einen sofortigen Wechsel überlegen. Die Corona-Pandemie hat den Trend verstärkt. Nicht nur Arbeitsbedingungen und Einkommen sind Mütter des Wechselwunsches, viele stellen sich auch die Sinnfrage.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Phänomen ist ein weltweites und hat in den USA bereits einen Namen bekommen: The Great Resignation. In Oberösterreich denkt jeder Vierte daran, den Job zu wechseln. Die Zahl steigt stetig an: 2015 waren es noch 16 Prozent, kurz vor der Corona-Pandemie 20 Prozent.

Im Verkehrs- und Nachrichtenwesen sind es derzeit sogar 33 Prozent. Die Gründe in dieser Berufsgruppe sind sehr unterschiedlich. Zusteller waren während der Pandemie stark belastet, IT-Techniker sehen in der fortschreitenden Digitalisierung ganz neue Möglichkeiten. Weitere wechselfreudige Branchen sind Handel, Gastro, Unterrichtswesen und der Gesundheits- und Sozialbereich.

Zitat Icon

Während Corona war es nicht so einfach, einen Jobwechsel in die Wege zu leiten. Durch die relativ gute Arbeitsmarktlage scheint vielen ein erfolgreicher Wechsel seit kurzen wieder leichter umsetzbar.

Gerhard Hofer, AK-Bildungsberatung

„Die Beweggründe haben sich in den Pandemiezeiten geändert“, weiß Gerhard Hofer von der AK-Bildungsberatung: „Zu den Klassikern Arbeitsbedingungen und Einkommen ist die Sinnsuche dazugekommen.“

Weiterbildung für Neuorientierung
A und O, um dem Wunsch Taten folgen zu lassen, bleibt die Ausbildung. Hofer: „Von den Betrieben wird eher der Verbleib gefördert. Es braucht daher unabhängige Instrumente.“ Über die Möglichkeiten, die es für Umschulungen, Weiterbildung, Neuorientierung oder das Nachholen von Schul- und Lehrabschlüssen gibt, kann man sich bei der Bildungsmesse „Weiter mit Bildung“ am 28. April von 17 bis 21 Uhr in der AK Linz informieren.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)