Fussball

Altacher setzen auf spezielle Abstiegskampf-Frisur

Vorarlberg
11.04.2022 11:35

Nein! Keine neuen Männer brauchten die Altacher, sondern nur neue Frisuren. Ob der (fast) kollektive Drang zum Kurzhaarschnitt, der die Altacher vor dem Spiel in Innsbruck befallen hatte, der WSG Angst einflößte, ist nicht geklärt. Fakt ist, dass die teilweise fast kahl geschorenen Kicker aus dem Ländle den Hausherren nach 20 mageren Anfangsminuten ordentlich den Marsch geblasen haben.

Unterstützt von hunderten Fans aus dem Ländle („Wir waren viel lauter als die Tiroler“, sagte ein Altach-Fan) liefen vor allem die Routiniers Jan Zwischenbrugger und Emanuel Schreiner, sowie Jungstürmer Noah Bischof zur Topform auf. Zwischenbrugger sorgte für Kompaktheit, Schreiners Laufbereitschaft und Kampfkraft weckten Erinnerungen an seine allerbesten Zeiten. Und Bischof zeigt Woche für Woche, dass er Altachs bester Stürmer ist.

Der 19-jährige wurde neuerlich elferwürdig gefoult, machte vor dem 3:0 einen Treffer, bei dem er knapp aus Abseitsposition losgelaufen war, erzielte dann per Tanzeinlage durch die WSG-Abwehr das dritte Altach-Tor und hatte kurz vor Schluss noch eine Riesenchance - sein Schuss streifte den Pfosten. Bischofs Schnelligkeit und seine gute Technik haben sich längst in der Liga herumgesprochen, aufhalten können ihn die Abwehrspieler trotzdem kaum.

Neue sind angekommen
Ein weiterer Erfolgsfaktor sind Altachs Neuverpflichtungen. Die Leihspieler Nanizyamo, Monschein, Gaudino und der fix geholte Nimaga sind zu wichtigen Bestandteilen der Mannschaft geworden. Die Unkenrufe, die es nach den ersten Niederlagen vor allem gegen Sportchef Werner Grabherr gab, sind längst verstummt. Die Leistungen der neuen Spieler geben Grabherr recht, er wird sich wohl bald um die Weiterverpflichtung der Leihspieler bemühen müssen.

Elred Faisst
Elred Faisst
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
3° / 6°
Regen
4° / 8°
Regen
4° / 8°
Regen
3° / 8°
Regen



Kostenlose Spiele