08.04.2022 17:00 |

Traumfigur

Die Waage austricksen und den Kilos davonlaufen

Sie sind „eh recht sportlich“, aber das Gewicht bleibt hartnäckig im oberen Bereich? Dann liegt es entweder an falschem Training, fehlerhaftem Essverhalten oder beidem. Außerdem hat die Waage nicht immer recht: Fett ist nämlich leichter als Muskeln. Die modellieren aber die Figur.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Keine Angst, wir raten Ihnen jetzt natürlich nicht, einen Marathon zu bewältigen als Maßnahme, das Wohlfühlgewicht zu erreichen. Aber die Vorstellung, mit einem Hochgefühl ins Ziel zu laufen, wie etwa beim hat schon etwas. Das werden in Kürze wieder mehr als 31.000 Teilnehmer am Vienna City Marathon (24.4.) erfahren. Viellricht eine Herausforderung für die Zukunft?

Dafür reicht aber auch eine kurze Distanz von 5 km wie beim Österreichischen Frauenlauf im Wiener Prater. Organisatorin Ilse Dippmann betont in ihren Motivationsseminaren immer wieder, dass der Laufsport die ideale Bewegungsform ist. Zum Stressabbau, für ein positives Lebensgefühl und natürlich auch, um die Figur zu formen und Muskulatur aufzubauen.

Sich ein paarmal in die Laufschuhe zu quälen, nur um dann entnervt festzustellen, dass die Kilos gar nicht purzeln, ist der falsche Ansatz. Es kommt aber auch vor, dass Freizeitsportlerinnen kein Gewicht verlieren. Woran liegt das?

  • Überprüfen Sie einmal Ihr Verhalten während des restlichen Tages. Snacken Sie vor dem Fernseher? Belohnen Sie sich für mehr Bewegung mit einem Schokoriegel? Lassen Sie sich nach der Laufeinheit in den Sessel fallen und tun gar nichts mehr? Auf diese Weise kann es keinen Schlank-Effekt geben.
  • Um einen halben Kilo dauerhaft abzunehmen, müssten Sie 3500 Kalorien einsparen! Das sind 4 große Wiener Schnitzel mit Pommes oder ein dreiviertel Kilo Milchschokolade! So etwas schafft man nicht mit Essensregeln allein. 
  • Ersetzen Sie die Schoko-Nascherei durch einen Bananenshake (selbstgemacht mit Magermilch), fette Chips durch Salzstangen oder Mikrowellenpopcorn, Salami-Pizza durch Wrap mit Gemüse und Huhn.
  • Um die Figur zu verbessern, müssen auch Muskeln gefordert werden: Mittels Kraft- und Stabilitätstraining, 2x/Woche. Immer wieder kurze Steigerungselemente mit höherer Belastung in den Lauf oder Walk einbauen („Fahrtenspiel“). Das geht dann schon eher an die Fettreserven. Dazu noch 3x in der Wpche 120 Minuten Ausdauerbewegung machen.

Lassen Sie sich nicht von der Waage entmutigen. Wer ausreicheichend Flüssigkeit zu sich nimmt - und das ist eine wichtige Maßnahme, um gesund und leistungsfähig zu bleiben - wird bemerken, dass man allein durch Wassertrinken oft schon einen halben Kilo mehr wiegt. Bei Frauen kommen noch monatliche Hormonschwankungen dazu (Wassereinlagerung im Gewebe). Sogar nach dem Baden ist man schwerer! Orientieren Sie sich besser daran, ob die enge Hose jetzt nicht mehr so spannt oder die Speckfältchen am Rücken zurückgegangen sind.

Karin Podolak
Karin Podolak

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol