13.03.2022 09:00 |

Kaum Preisanpassung

Preisexplosion setzt Salzburgs Bauern zu

Salzburgs Landwirte sind alarmiert: Die extrem steigenden Preise für Diesel, Futtermittel und Co. machen das Produzieren teurer. Vor allem die Hendl-Bauern trifft das schwer, wie auch Christoph Buttenhauser: „Im vergangenen halben Jahr sind die Preise für Weizen, Mais und Soja aus Europa um 40 Prozent angestiegen.“
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die Preise sind regelrecht durch die Decke gegangen“, sagt Christoph Buttenhauser. Der Obertrumer Landwirt, der 4500 Legehennen hat, ist beunruhigt. Weizen etwa ist um 40 Prozent teurer geworden, die Verpackungen um 20 Prozent.

Die Preise für seine Eier aus Freiland- und Bodenhaltung konnte er nur teils anheben. „Bei den Privaten ist das einfacher, die Kunden verstehen das“, so der Obertrumer, der Obmann der Genossenschaft SalzburgerLand-Ei ist. Im Handel habe es noch keine Preissteigerungen gegeben – im August 2021 war die letzte Anpassung.

Alleine ist der Flachgauer nicht: Auch Mutterkuh-Bauer Johann Rohrmoser aus St. Johann spürt die anziehenden Preise: „Natürlich merken wir die steigenden Kosten. Aber unterm Strich wirkt sich das derzeit nur in moderaten Erhöhungen aus“, sagt der Pongauer, der 18 Kühe hat. Sein Vorteil? Er muss wenig zukaufen. Zudem bietet er Ferienwohnungen an, seine Frau Cornelia Pädagogik mit den Tieren. Landwirtschaftskammer-Chef Rupert Quehenberger sagt: „Entscheidend ist, nicht in Panik zu verfallen.“ Ein Vorteil? Salzburgs Bauern verzichten größtenteils auf Kunstdünger - die Preise dafür haben sich innerhalb eines Jahres fast verdoppelt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)