So, 24. Juni 2018

Abschied vom GAK

25.05.2011 12:40

Peter Stöger wird neuer Trainer von Wiener Neustadt

Darüber gemunkelt wurde schon länger, nun ist es laut GAK amtlich: Peter Stöger, erst seit dem Winter Trainer bei den "Roten Teufeln", wird im Sommer Graz verlassen und als Coach bei Wiener Neustadt anheuern. Auch die Niederösterreicher bestätigten dies auf Anfrage von krone.at, Details werden am Donnerstag bekannt gegeben.

GAK-Präsident Benni Bittmann stellt zum Abgang von Stöger auf der Vereinshomepage fest: "Ich kann den Peter verstehen, es ist das Ziel eines jeden Trainers, in der Bundesliga zu arbeiten. Ihm ist die Entscheidung auch nicht leicht gefallen, er hat sich sehr wohl gefühlt, das GAK-Umfeld und die Mannschaft sehr gelobt. Peter Stöger wird die Saison, ob zwei oder vier Spiele (mögliche Relegation für die Erste Liga, Anm. der Redaktion), noch beim GAK fertigmachen und den Verein dann in Richtung Wiener Neustadt verlassen. Wir möchten Peter Stöger für die sehr gute und erfolgreiche Zusammenarbeit danken und wünschen ihm alles Gute für seine neue Aufgabe."

Bundesliga-Comeback nach fünf Jahren
Der ehemalige Mittelfeldakteur Stöger kehrt damit nach knapp fünf Jahren Pause wieder in die Bundesliga zurück. Im Herbst 2006 hatte der 65-fache Ex-Teamspieler bei seinem langjährigen Klub Austria Wien den Trainersessel räumen müssen. Mit den Violetten hatte er Monate zuvor über den bis dato letzten Meistertitel der Klubgeschichte jubeln können. Mit den Favoritnern (3) sowie Rapid (1) wurde Stöger als Spieler viermal Meister und stand mit Rapid im Finale des Europacups der Cupsieger.

Vor seinem Engagement beim GAK, der nach einem starken Frühjahr zwei Runden vor Saisonende noch alle Chancen auf einen Relegationsplatz hat, war Stöger bis Juli 2010 als Trainer und Sportdirektor der Vienna tätig gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.