Di, 16. Oktober 2018

Auf Weg zur Messe

22.05.2011 16:48

Pfarrer rammt mit Pkw Pferdekutsche - drei Verletzte

Eine morgendliche Ausfahrt mit einer Pferdekutsche hat für drei Oberösterreicher Sonntag früh ein schlimmes Ende genommen. Ein 81-jähriger Pfarrer, der auf dem Weg zur Messe war, rammte das Gefährt mit seinem Auto. Das Trio, darunter ein siebenjähriges Kind, wurde daraufhin von der Kutsche geschleudert und zum Teil schwer verletzt. Der Geistliche kam mit dem Schrecken davon.

Zu dem Unfall kam es laut Sicherheitsdirektion Oberösterreich gegen 8.30 Uhr: Der Pfarrer fuhr in Sipbachzell im Bezirk Wels-Land mit seinem Wagen auf der Sipbachzellerstraße von Leombach kommend in Richtung Thalheim.

Im Gemeindegebiet von Sipbachzell übersah er vermutlich aufgrund von wechselnden Lichtverhältnissen die vor ihm fahrende Kutsche, die von einem Pensionisten (66) aus Leombach gelenkt wurde. Der 81-Jährige versuchte zwar noch, nach links auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern - der Pkw prallte gegen die linke hintere Seite des Gefährts.

Alkotest verlief negativ
Der Kutscher und seine beiden Begleiterinnen - eine 41-Jährige aus Leombach und ihre siebenjährige Nichte aus Wels - wurden von der Kutsche geschleudert. Sie mussten mit zum Teil schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Wels gebracht werden. Ein bei dem Pfarrer durchgeführter Alkotest verlief laut der Sicherheitsdirektion negativ.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.