Zürich als Vorbild

Nach Massenpartys in Sillschlucht: Lösung gesucht!

Tirol
15.02.2022 15:00

Die Stadt Innsbruck sucht nach den Partys, die im Vorjahr insbesondere aufgrund der Nachtgastro-Sperre in der felsdurchsetzten Sillschlucht stattgefunden haben, nach Lösungen. Drei Menschen waren über eine 15 Meter hohe Felswand abgestürzt und wurden dabei verletzt. Nun soll eine Jugendstrategie ausgearbeitet werden.

„Die Aufgabe der Stadt ist es, passende Räume und Möglichkeiten sichtbar und zugänglich nutzbar zu machen“, sagte Bürgermeister Georg Willi (Grüne).

„Züricher Modell“ im Auge
Beim Stadtforum am Dienstag - einem Diskussionsformat u.a. mit Beteiligung des Innsbrucker Gemeinderates - wurde auch das Modell der Stadt Zürich präsentiert. Outdoor-Partys wurden dort neu geregelt und die Kategorie „Jugendbewilligung“ wurde geschaffen, berichtete Andrea Kreisl von der städtischen Geschäftsstelle BürgerInnenbeteiligung.

Zitat Icon

Damit sollen kontrollierte bzw. teilkontrollierte Partys ermöglicht werden, um Eskalationen zu verhindern.

Andrea Kreisl

„Damit sollen kontrollierte bzw. teilkontrollierte Partys ermöglicht werden, um Eskalationen zu verhindern. Gleichzeitig wird kultureller Freiraum für Jugendliche und junge Erwachsene geschaffen“, sagte sie.

„Mehr Bewusstsein und Toleranz“
Willi räumte ein, dass man im öffentlichen Raum „stets viele Bedürfnisse“ erfüllen und auf „verschiedene Gruppen“ Rücksicht nehmen müsse.

Zitat Icon

In einer lebendigen Stadt muss es auch erlaubt sein, dass es ein paar Mal im Jahr bis zu einer vertretbaren Zeit ein wenig lauter ist.

BM Georg Willi

„Was es auch braucht, ist mehr Bewusstsein und Toleranz in der Öffentlichkeit. In einer lebendigen Stadt muss es auch erlaubt sein, dass es ein paar Mal im Jahr bis zu einer vertretbaren Zeit ein wenig lauter ist“, meinte der Stadtchef. Es gebe in Innsbruck viele Gruppen, die sich engagieren und Veranstaltungen auf die Beine stellen. Sie sollen von der Stadt „so viel Unterstützung wie möglich erhalten“, sagte Willi.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele