Sechs Illegale

Lkw-Lenker hörte in Suben Flüchtlinge klopfen

Ein türkischer Lkw-Lenker wählte am Sonntag den Notruf, weil er auf seiner Ladefläche Personen wahrnahm. Die Polizei in Suben entdeckte sechs Flüchtlinge, laut ihnen habe sie ein Rumäne auf den Lkw gebracht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein türkischer Lkw-Lenker meldete am Sonntag gegen 10.40 Uhr via Notruf, dass sich auf der Ladefläche seines Sattelanhängers vermutlich Personen befinden würden, die sich durch Klopfzeichen bemerkbar gemacht hatten. Die einschreitende Polizeistreife Suben und die Autobahnpolizei Ried ließen daraufhin am Zollamt Suben die Ladefläche öffnen. Darin versteckten sich drei pakistanische und drei afghanische Staatsangehörige.

Laut ihren Angaben wurden sie von einem unbekannten Rumänen in Rumänien auf die Ladefläche des Sattelanhängers gebracht, während der Lkw-Lenker im Führerhaus schlief. Die sechs Personen wurden zur Fremdenpolizei gebracht.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)