Sa, 18. August 2018

Beben, Atom und Co.

08.05.2011 16:20

4.000 Kinder tüfteln und forschen in der KinderuniWien

Die KinderuniWien, in der im Sommer mehr als 4.000 Mädchen und Buben mit 500 Wissenschaftern zwei Wochen lang forschen und tüfteln, ist heuer ganz aktuell: Themen wie "Warum gibt es Erdbeben?", "Ist das Atom-Phantom gefährlich?" oder "SOS – das Meer überschwemmt meine Insel" beweisen das.

An vier Wiener Hochschulen – der Universität, der Medizinischen und der Technischen Uni sowie der Universität für Bodenkultur – gibt es vom 11. bis 23. Juli rund 450 Lehrveranstaltungen. Motto: "Wir stellen die Uni auf den Kopf". Kinder von sieben bis zwölf Jahren werden die ehrwürdigen Hallen mit frischem Wind und jungen Ideen füllen. Die Titel so mancher Lehrstunden verheißen Spannendes: "Wie kommt der Regen in die Wolke?", "Woher kommen die jungen Bäume?" oder "Wie funktioniert und rechnet ein Computer?".

Paten für Kinder gesucht
Anmeldungen werden am 19. Juni am Campus der Universität entgegengenommen, vom 20. Juni bis 7. Juli sind Anmeldungen auch via Internet möglich. Der Besuch der Kinderuni ist zwar kostenlos, aber es werden Paten gesucht, die Mädchen und Buben aus Familienzentren und Flüchtlingslagern die Anfahrt, den Mensabesuch und die Betreuung während des Tages ermöglichen.

von Erich Vorrath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Justins vorne
Diese Stars sollen gut bestückt sein
Stars & Society
Nebenhöhlenentzündung
Verstopfte Nase auch im Sommer
Gesund & Fit
Vergessen und teuer
Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih
Österreich
Auch Cobra im Einsatz
Kneissl-Hochzeit: Ausnahmezustand in Weinbergen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.