Di, 17. Juli 2018

Aus Kader gestrichen

09.05.2011 12:10

Bremens Geduld mit Arnautovic geht allmählich zu Ende

Marko Arnautovic kann sich beim deutschen Bundesligisten Werder Bremen wohl keine groben Aussetzer mehr erlauben. Laut Geschäftsführer Klaus Allofs hält der Geduldsfaden noch "einen Monat, drei Monate oder ein halbes Jahr". Ein Ultimatum an den ÖFB-Teamspieler wollte der 54-Jährige aber nicht stellen. "Marko hat den Schlüssel dazu in der Hand. Wir haben ihn nicht abgeschrieben", sagte Allofs.

Arnautovic wurde aus dem Kader für das Dortmund-Spiel am Samstag gestrichen, weil er sich in der Nacht auf Freitag in der Disco "La Viva" amüsierte. Stattdessen musste er ein Einzeltraining absolvieren. Außerdem soll der Offensivspieler in einigen Lokalen des Bremer Ausgehviertels bereits Lokalverbot haben.

"Es ist nach dem Training von Thomas Schaaf so entschieden worden. Wir machen das nicht aus einer Laune heraus. Ich trage diese Entscheidung zu 100 Prozent mit", sagte Manager Klaus Allofs zur Suspendierung des Wieners. Man brauche im Abstiegskampf total fokussierte Spieler. "Das war bei Marko nicht der Fall", fügte Allofs hinzu.

Nach der Extra-Trainingseinheit gab sich Arnautovic kuschelweich: "Ich habe einen Fehler gemacht. Es war dumm von mir. Ich entschuldige mich bei Herrn Allofs, Thomas Schaaf und meinen Mitspielern."

Durchschnittliche Noten für unsere Legionäre
Im Gegensatz zum 22-Jährigen waren einige andere ÖFB-Teamspieler am Samstag im Bundesliga-Einsatz. Gladbach-Verteidiger Martin Stranzl erhielt für seine Leistung beim 2:0 gegen Freiburg die Note 3, Martin Harnik wurde für seinen Auftritt beim 2:1 gegen Hannover mit 3,5 bewertet, 96-Verteidiger Emanuel Pogatetz erhielt einen Vierer.

Diese Note gab's auch für Andreas Ivanschitz beim 3:1-Auswärtssieg gegen Schalke. Sein Klubkollege Christian Fuchs wurde mit einem Dreier bedacht. David Alaba (Hoffenheim) wurde beim 2:1 gegen Nürnberg mit 3,5 benotet, Clemens Walch (Kaiserslautern) beim 2:1 in Wolfsburg mit 4,5.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.