Fr, 14. Dezember 2018

Keine Lösung in Sicht

03.05.2011 19:19

Fahrgäste fordern Ersatz für "Roten Bus"

Der im Jahr 2002 ins Leben gerufene "Rote Bus" verband mehrere Gemeinden im Südburgenland. Jetzt wurden die Verbindungen gestrichen. Der Grund: Bund und Land hatten die Förderungen zurückgezogen, weil es angeblich zu wenige Fahrgäste gab. "Das stimmt nicht", kontert der Gemeindeverband.

Peter Vadasz, Obmann des Gemeindeverbandes, spricht von "mehr als 200.000 Personen", die den "Roten Bus" im Jahr 2009 genutzt hätten. Das Land Burgenland jedoch nennt nur 60.000, beruft sich auf eigene Zählungen und auf die der Busfahrer. Diese hätten 2009 nämlich täglich "Stricherllisten" geführt und seien dabei gerade einmal auf 40.000 bis 50.000 Passagiere gekommen. Die Zahlen des Gemeindeverbandes dagegen seien lediglich Hochrechnungen, basierend auf der letzten selbst durchgeführten Zählung aus dem Jahr 2005. Aufgrund der Abweichungen prüft das Land diese Einrichtung jetzt umfassend. Das Ergebnis der Untersuchung wird frühestens in zwei bis drei Wochen vorliegen. Erst dann soll über Alternativen zum "Roten Bus" entschieden werden. Und bis dahin heißt es für die Betroffenen leider weiterhin: "Bitte warten".

von Patrick Radosta, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Kühbauer, Schwab & Co.
„Bekomme Geldstrafe“ - Rapid jubelt über Aufstieg
Fußball International
Europa League
2:1 bei Celtic! Salzburg beendet Gruppe makellos
Fußball International
Europa League
Leipzig trotz Schützenhilfe von Salzburg draußen!
Fußball International
Jubel nach Aufstieg
Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“
Fußball International
EL-Erfolgslauf
6. Sieg! Hütter schreibt mit Frankfurt Geschichte
Fußball International
„Gelbwesten“-Streit:
Misstrauensantrag gegen Macron gescheitert
Welt
Rangers bezwungen
Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase
Fußball International
Kuriose Insolvenz
Niederösterreichische Moschee in Konkurs
Österreich
Europa League
Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion
Fußball International
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International
Burgenland Wetter
-2° / 0°
bedeckt
-1° / 1°
bedeckt
-2° / 0°
bedeckt
-2° / 1°
stark bewölkt
-2° / 0°
bedeckt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.