15.01.2022 10:49 |

NHL

Raffl gerät bei Spitzenreiter unter die Räder

Die Dallas Stars und der Kärntner Michael Raffl sind am Freitag gegen das aktuell beste Team der NHL unter die Räder gekommen. Beim 1:7 gegen Spitzenreiter Florida Panthers gab es nichts zu holen, nach zwei Dritteln stand es 0:6. Sam Bennett (3 Tore) und Jonathan Huberdeau (3 Assists) sammelten jeweils vier Scorerpunkte. Raffl stand 16:02 Minuten auf dem Eis und beendete das Spiel mit einer Plus/Minus-Bilanz von -2.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Minnesota Wild landeten indes ohne Marco Rossi, der im AHL-Farmteam Iowa Wild einen Assist beisteuerte, einen 7:3-Kantersieg gegen die Anaheim Ducks. Matt Boldy, der zuletzt wie Rossi sein NHL-Debüt gefeiert hat, gelang beim dritten Sieg in Folge erneut ein Tor und zudem ein Assist.

Colorado Avalanche holte beim 4:3 nach Penaltyschießen gegen die Arizona Coyotes den 13. Heimsieg in Serie.

NHL-Ergebnisse:
Florida Panthers - Dallas Stars (mit Raffl) 7:1
Minnesota Wild (ohne Rossi/im Farmteam) - Anaheim Ducks 7:3
Colorado Avalanche - Arizona Coyotes 4:3 n.P.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)