14.01.2022 16:00 |

Kritik am Ortschef

Debatte um „Wälderhalle“ wird immer schärfer

Eigentlich war der Bau der neuen „Wälderhalle“ schon in trockenen Tüchern, eine Volksbefragung könnte das seit vielen Jahren geplante Projekt aber noch zunichte machen. Die Gegner der Multifunktionshalle werfen dem Andelsbucher Bürgermeister Bernhard Kleber „demokratiepolitisch bedenkliches Verhalten“ vor.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Sollen die Flächen am Standort in Andelsbuch umgewidmet werden, um die Wälderhalle zu errichten?“ Über diese Frage soll die Bevölkerung nach dem Willen der Initiatoren bei einer Volksbefragung abstimmen. Allerdings steht derzeit noch nicht einmal fest, ob die für eine Volksbefragung notwendigen 400 Unterschriften überhaupt gesammelt werden können. Der Andelsbucher Bürgermeister Kleber, ein Befürworter des Projekts, will jedenfalls rasch Nägel mit Köpfen machen. Bereits am kommenden Montag soll in der Gemeindevertretung die Umwidmung abgesegnet werden. Das wiederum bringt Martin Franz, Sprecher der Bürgerinitiative, auf die Palme. Gegenüber dem ORF Vorarlberg warf er Kleber ein „demokratiepoltisch bedenkliches Verhalten“ vor. Es könne schließlich nicht sein, dass die Umwidmungen beschlossen werden, ohne das Ergebnis einer etwaigen Volksbefragung abzuwarten.

Zitat Icon

Dass der Bürgermeister die Flächen umwidmen will, ohne das Ergebnis einer etwaigen Volksbefragung abzuwarten, halte ich demokratiepolitisch für bedenklich.

Martin Franz, Sprecher der Bürgerinitiative

Die Kritik, dass die Volksbefragung ohnehin viel zu spät komme, versteht Franz nicht. Seit dem Grundsatzbeschluss für die Wälderhalle anno 2016 sei das Projekt immer größer geplant worden - die Rahmenbedingungen hätten sich folglich geändert, also müsse die Bevölkerung befragt werden.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-1° / 4°
wolkig
-5° / 4°
wolkenlos
-3° / 0°
wolkig
-6° / 1°
Nebel
(Bild: Krone KREATIV)