05.01.2022 10:00 |

Aufregung um Foto

Pinzgauer Prominenz auf Demo

In Saalbach-Hinterglemm sorgt ein Handy-Foto für ordentlich Wirbel. Es zeigt drei Saalbacher, die gemeinsam freundlich in die Linse grinsen – auf einer Anti-Corona-Demo in Wien. Pikant: Alle drei sind in Saalbach keine Unbekannten. Eine ist ausgerechnet die Geschäftsführerin der Saalbacher Bergbahnen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein Foto von drei Saalbachern geistert seit einigen Wochen in Whatsapp-Gruppen herum und sorgt für Diskussionen. Warum? Das Foto wurde auf einer Wiener Corona-Demo aufgenommen. Und: Die Abgelichteten sind keine Unbekannten, sondern prominente Unternehmer und Gastronomen. Mittig auf dem Foto ist Isabella Dschulnigg-Geissler, Geschäftsführerin von den Saalbacher Bergbahnen und Hotelierin. „Ich war als Privatperson und zweifache Mutter auf der Demo, wollte mir mein eigenes Bild machen“, so Dschulnigg-Geissler. Eine Gruppe aus dem Pinzgau, darunter auch ein Arzt sowie ein Polizist, hätten in ihrer Freizeit die Demo in der Bundeshauptstadt besucht. Rein privat und aus Neugier. Auf der Veranstaltung sei es friedlich und freundlich zugegangen. „Schade, dass ich da jetzt hineingezogen werde.“

Die Diskussionen um das Foto hat auch Kollege Peter Mitterer, Geschäftsführer der Hinterglemmer Bergbahnen, mitbekommen: „Ich respektiere die Meinung von jedem, aber bin sehr enttäuscht von der Kollegin“, sagt er.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)