Corona-Groteske

Vier Kinder durften nicht auf den Eislaufplatz

Die Corona-Pandemie und die dazugehörigen Maßnahmen sorgen täglich für Ärger und skurrile Szenen. Nun in Linz, wo vier Kinder im Alter von neun bis 13 Jahren nicht auf den Eislaufplatz durften. Die Linz AG hat sich mittlerweile entschuldigt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Allerdings nicht, weil sie keine Testergebnisse vorweisen konnten - zwei Kinder sind genesen, die beiden anderen hatten sich PCR-testen lassen. „Der Kontrollor beim Parkbad verlangte einen Lichtbildausweis. Per Handy abfotografierte Pässe ließ er nicht gelten“, ärgert sich die Mutter von zwei der Kinder, die zwei Freunde mitgenommen hatte.

Busausweis und Handyfotos reichten nicht
Da nur ein Kind einen Busausweis vorzeigen konnte, verweigerte der Kontrollor den Einlass. „Die Kinder kannten sich gar nicht mehr aus. Sie glaubten, alles richtig gemacht zu haben“, sagt die Mama, die dann ins Schörgenhubbad fuhr, das auch zur Linz AG gehört. Dort reichten die abfotografierten Pässe aus.

Die Linz AG hat sich mittlerweile entschuldigt, spricht von einem Irrtum. Natürlich seien auch abfotografierte und deutlich lesbare Pässe gültig.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol