04.01.2022 10:00 |

Heizkostenzuschuss

Viel Aufwand für 20 Euro extra

Die gute Nachricht: Das Land Salzburg hat den Heizkostenzuschuss für diesen Winter auf 180 Euro erhöht. In der Landeshauptstadt gibt es noch extra 20 Euro dazu. Der Haken: Der Zuschuss der Stadt muss extra beantragt werden und sorgt so für einen zusätzlichen bürokratischen Aufwand, der vermeidbar wäre.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf steigende Energiepreise und immer mehr Salzburger, die durch die Pandemie weniger verdienen, hat Landesvize Heinrich Schellhorn (Grüne) reagiert und den Heizkostenzuschuss von 150 auf 180 Euro angehoben. Die Unterstützung bekommen Personen, deren monatliches Nettoeinkommen für Alleinstehende 979 Euro und für Paare 1469 Euro nicht überschreitet.

Schon zuvor hat die Stadt Salzburg beschlossen, den Zuschuss um 20 Euro zu erhöhen. Stadt-Bürger bekommen insgesamt 200 Euro. Der Weg dorthin ist aber etwas kompliziert, wie Kay-Michael Dankl (KPÖ) kritisiert. Denn für die 20 Euro müssen Bürger einen eigenen Antrag stellen. Eine Auszahlung mit der Landes-Hilfe sei nicht möglich. „Vor den Ämtern müssen sich Bürger ausziehen und jeden Euro offenlegen, wenn sie eine Unterstützung in Anspruch nehmen. Umgekehrt wird der Datenschutz vorgeschoben, um niederschwellige Hilfe mit niedrigen Einkommen zu unterlaufen“, so Dankl.

Energiepreise werden vermutlich weiter steigen
Auch die Information zu der Extrahilfe der Stadt sei dürftig. Dankl werde daher 500 Haushalte, die er aus der Sprechstunde kennt, selbst anschreiben und auf die Hilfe aufmerksam machen.

Wie geht es mit den Energiepreisen in Salzburg weiter? „Wir sind sehr besorgt, da sich die Strombörse nicht beruhigt“, erklärt Karin Strobl von der Salzburg AG. Weitere Erhöhung sowohl bei Gas wie auch Strom sind daher wahrscheinlich.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)