02.01.2022 14:18 |

Brenzliger Großeinsatz

Paket vor Polizeiinspektion löste Bombenalarm aus

Ein Paket im Eingangsbereich der Polizeiinspektion Salzburg-Gnigl hat am Nachmittag des Neujahrstages Bombenalarm ausgelöst. Gegen 15 Uhr wurde ein verdächtige Sendung gefunden, bestätigte die Polizei Salzburg am Sonntag. Eine Person, die das Paket dort deponiert haben soll, wurde bereits ausgeforscht. In der Lieferung befanden sich jedoch nur Pralinen, Porzellanuntersetzer sowie Serviettenringe.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein Sprengstoffexperte der Polizei hatte zuerst die Lieferung untersucht und Kollegen des Entminungsdienstes aus Wien angefordert. Es stellte sich heraus, dass in der Lieferung weder Sprengstoff noch Pyrotechnik enthalten war, so die Polizei weiter.

Ein Verdächtiger soll im Laufe des Sonntags einvernommen werden. Warum er das Paket vor der Inspektion abgelegt haben dürfte, ist noch unklar.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol