In Freistadt

Polizisten erwischten „eingerauchten“ Autofahrer

Noch im alten Jahr erwischten Polizisten in Freistadt einen 25-Jährigen, der offensichtlich „eingeraucht“ war. Bei der Hausdurchsuchung fanden die Beamten auch eine Indoorplantage. Auch im Bezirk Ried gab´s einen ganz ähnlichen Vorfall.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Freistädter Polizei führte am Altjahrestag im Stadtgebiet von Freistadt routinemäßig Lenker- und Fahrzeugkontrollen durch. Gegen 18.40 Uhr wurde ein Pkw-Lenker aufgrund seiner auffälligen Fahrweise auf der Linzer Straße zum Anhalten aufgefordert. Der 25-jährige Lenker aus dem Bezirk Freistadt zeigte während der Anhaltung Symptome, die auf eine Beeinträchtigung durch Alkohol oder Suchmittel hinwiesen. Ein Alko-Vortest verlief negativ.

Fahruntauglichkeit festgestellt
Der 25-Jährige stimmte einem freiwilligen Harntest zu, der positiv auf THC reagierte. Der Angezeigte gab zu, seit längerem regelmäßig Cannabis zu konsumieren. Bei der klinischen Untersuchung wurde eine Fahruntauglichkeit festgestellt. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Bei der freiwilligen Durchsuchung des Pkw konnten im Kofferraum fünf große schwarze Müllsäcke mit Resten bzw. Anhaftungen vermutlich von einer Cannabispflanze gefunden und sichergestellt werden.

Indoorplantage entdeckt
Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung konnte eine Indoorplantage festgestellt werden; vier Cannabispflanzen, drei Klemmsäcke mit Cannabis und eine Bong mit Cannabis-Anhaftungen wurden sichergestellt.

Und im Bezirk Ried . . .
Ein 40-Jähriger aus dem Bezirk Ried wurde am Mittwoch gegen 14.30 Uhr zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten, da er durch sein auffälliges Verhalten den Beamten aufgefallen war. Während er bei den Polizisten vorbeigefahren ist, trank er aus einer Bierdose. Die Atemalkoholuntersuchung erbrachte zwar lediglich eine Minderalkoholisierung, aber es konnten eindeutige Symptome festgestellt werden, die auf eine Suchtmittelbeeinträchtigung hinwiesen. Die daraufhin durchgeführte klinische Untersuchung erbrachte eine Fahruntauglichkeit aufgrund von Cannabis- und Amphetaminkonsum. Der Führerschein wurde abgenommen.

16 Hanfpflanzen
Bei den weiteren Ermittlungen und einer Nachschau an der Wohnadresse des 40-Jährigen konnten zwei Indooraufzuchtanlagen mit insgesamt 16 Hanfpflanzen, Marihuana und Amphetamin in Form von Speed sowie diverse Suchtgiftutensilien gefunden und sichergestellt werden. Der 40-Jährige wird auf freiem Fuß der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis zur Anzeige gebracht.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)