Waffe sichergestellt

Eigene Ehefrau gewürgt und bedroht: Festnahme

Nachdem er gegenüber seiner Frau gewalttätig geworden sein soll und sie vor Polizisten mit dem Umbringen bedroht hat, ist ein 22-Jähriger in der Nacht auf Dienstag in Wien-Josefstadt festgenommen worden. Die ebenfalls 22-jährige Frau gab an, den Mann vor Kurzem verlassen zu haben. Vor einigen Tagen soll er sie bewusstlos gewürgt und am Dienstag auf dem Wiener Gürtel zudem mit seinem Fahrzeug ihren Pkw touchiert haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Daraufhin stritten sich die beiden bei der Alser Straße weiter und die Frau rief die Polizei. Als die Beamten bereits zugegen waren, bedrohte der Österreicher - der laut Polizeisprecher Christopher Verhnjak nicht betrunken war - die Frau mit dem Umbringen und wurde festgenommen. Er zeigte sich teilweise geständig.

Schlagring sichergestellt
Bei ihm stellte die Polizei außerdem zwei Böller der Kategorie F3, die nur mit einer behördlichen Bewilligung besessen werden dürfen, sowie einen verbotenen Schlagring sicher. Gegen den 22-Jährigen wurde auch ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol