Höchstwert in OÖ

89 Menschen starben bisher auf heimischen Straßen

In der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr wird gerne Bilanz gezogen: Traurig fällt diese bei Verkehrstoten in Oberösterreich aus. 89 Menschen kamen bisher 2021 in Oberösterreich im Straßenverkehr ums Leben, um 22 mehr als am Ende des Jahres 2020. Damit ist OÖ das Bundesland mit den meisten Verkehrstoten.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Für die Verkehrssicherheit war 2021 ein sehr trauriges Jahr. Anstatt zu sinken ist die Zahl der Verkehrstoten heuer gestiegen“, macht Christian Gratzer, Sprecher des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) aufmerksam. Ein 31-Jähriger, der in der Nacht zum 23. Dezember verunglückte, war das bisher letzte Todesopfer. Mit 89 tödlich Verunglückten gibt es in Oberösterreich um ein Drittel mehr Opfer als im gesamten Vorjahr, als 67 Menschen starben.

Höher als Vor-Corona
Damit liegt Oberösterreich auch im Bundesländervergleich an der Spitze. Die Zahl der Getöteten war heuer nicht nur höher als im Vorjahr, sondern auch als in den Nicht-Corona-Jahren 2019 (87 Tote), 2017 (82), 2015 (88) und 2014 (75). Gratzer betont angesichts dieser Zahlen: „Mit Tempo 80 statt 100 auf Freilandstraßen und mehr Verkehrsberuhigung im Ortsgebiet kann die Zahl der schweren Unfälle reduziert werden. Wichtig sind mehr öffentliche Verkehrsverbindungen und der Ausbau der sicheren Radfahr-Infrastruktur.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)