22.12.2021 17:00 |

Letzter Schultag 2021

Omikron: Den Kindern drohen wieder „Endlos-Ferien“

Letzter Schultag vor Weihnachten! All jene Familien, die es ohne Quarantänebescheid bis zu den nahenden Feiertagen geschafft haben, atmen tief durch. Doch mehr als eine Verschnaufpause dürfte es nicht werden, da sind sich die Experten einig. Denn Omikron sei nicht mehr aufzuhalten, wie Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein Anfang der Woche verkündete.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Und hörte man in den letzten Wochen von den Entscheidungsträgern ein klares „Ja“ zu offenen Schulen, so sind diese Stimmen in den letzten Tagen deutlich leiser geworden. „Wir hoffen natürlich auf Präsenzunterricht, müssen aber die Entwicklungen von Omikron abwarten“, sagt etwa Bildungsdirektor Heinrich Himmer. „Es kann aktuell wirklich niemand voraussagen“, heißt es aus dem Büro von Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr. „Wir müssen schauen, wie sich die Feiertage auswirken“, aus jenem von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker.

Zitat Icon

Wir hoffen natürlich auf Präsenzunterricht, müssen aber die Entwicklungen von Omikron abwarten.

Wiens Bildungsdirektor Heinrich Himmer.

Ministerium gibt sich (noch) optimistisch
Beruhigendere Töne sind aus dem Bildungsministerium zu hören: „Die Zahl der positiven Corona-Fälle ist in Klassen seit November deutlich zurückgegangen. Ziel ist es, wie geplant am 10. Jänner zu öffnen.“ Weshalb die Kinder heute ihre Sachen in der Schule lassen werden.

Neue Variante in sieben Klassen an fünf Wiener Schulen
Doch Omikron könnte einen Strich durch diese Rechnung machen, wie erste Entwicklungen in der Bundeshauptstadt zeigen. Wo allein von Dienstag auf Mittwoch drei neue Klassensperren ausgesprochen wurden. Womit in Wien am Tag vor Weihnachten 59 Klassen geschlossen waren. Detektierte Omikron-Fälle gibt es in sieben Klassen an fünf Standorten.

Bund-Länder-Gespräche steigen am 5. Jänner
Am 5. Jänner steigt ein Gipfelgespräch zwischen Ländern und Bund, dabei soll der Schul-Fahrplan fixiert werden. Sollte eine Rückkehr in die Klassenzimmer nicht möglich sein, wird erneut auf Online-Unterricht umgestellt. Ob der Schulstart von den Kindern und Jugendlichen dann auch als solcher wahrgenommen wird, ist fraglich, wie die Aussage einer Volksschülerin aus Ottakring zeigt: „Juhu, dann haben wir wieder endlos lange Ferien!“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)