21.12.2021 11:26 |

2,6 Meter lang

Forscher entdeckten riesiges Tausendfüßler-Fossil

Geologen haben das Fossil eines Tausendfüßlers entdeckt, das bisherige Größenrekorde bricht. Der riesige Gliederfüßer war schätzungsweise 55 Zentimeter breit und 2,6 Meter lang. Es ist die nächste Sensation im Reich der Myriapoden: Erst vergangene Woche berichteten Forscher über den ersten Tausendfüßler, der auch tatsächlich 1000 Beine hat.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein neuer Rekord wurde geknackt, als ein Team um Neil Davies von der Universität Cambridge an einem Strand in Nordengland auf das bisher größte Fossil eines Tausendfüßlers stieß. Gelebt habe das rund 50 Kilogramm schwere Tier vor etwa 326 Millionen Jahren in offenen Waldgebieten in Küstennähe, berichteten die Forscher im Fachmagazin „Journal of the Geological Society“.

Zufallsfund, weil Felsbrocken zerbrach
Entdeckt wurde das Fossil - die Überreste eines Lebewesens namens Arthropleura - aus purem Zufall: Es war eingeschlossen in einem großen Sandsteinblock, der von der Klippe auf den Strand gedonnert war. „Die Art und Weise, wie der Felsbrocken gefallen war, hatte ihn aufgebrochen und das Fossil perfekt freigelegt“, erinnert sich Davies. Ein ehemaliger Doktorand sei ganz zufällig auf das Relikt gestoßen, als er an dem zerlegten Brocken vorbeilief.

Bereits früher wurden zwei Arthropleura-Fossilien entdeckt, beide in Deutschland, und beide sind viel kleiner als das nun beschriebene Exemplar. Der Fund zeigt den Forschenden zufolge, dass Arthropleura das größte bekannte wirbellose Tier aller Zeiten war, größer als die Meeresskorpione, die den bisherigen Rekord hielten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol