21.12.2021 09:35 |

Angebot und Nachfrage

Immobilienpreise: Ist der Plafond bald erreicht?

Der durchschnittliche Vorarlberger gibt bereits deutlich über 50 Prozent seines Lebenseinkommens für den Bereich Wohnen aus, die Preise für Immobilien sind in den vergangenen Jahren regelrecht explodiert (siehe auch Bericht oben). Allerdings mehren sich die Anzeichen, dass der Markt so langsam gesättigt ist. Dafür spricht auch eine aktuelle Studie der Vorarlberger Sparkassen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Immobiliensparte der Sparkassen erstellt jedes Jahr den sogennanten „Immo-Guide“. Aus diesem ist unter anderem zu entnehmen, dass in Vorarlberg im Jahr 2020 rund 3500 Wohnungen fertiggestellt worden sind - nur in Tirol wurde in Relation zur Bevölkerung noch mehr Wohnraum geschaffen. Die rege Bautätigkeit der vergangenen Jahre führte auch dazu, dass mittlerweile das Angebot die Nachfrage übersteigt - wer mieten will, hat die Qual der Wahl.

„Aufgrund des Wohnbaubooms gibt es schon jetzt in manchen Segmenten einen Angebotsüberhang. Die Mietpreise stagnieren bereits auf hohem Niveau. Wenn sich die Kurve des Bevölkerungswachstums abflacht, wird das die Immobiliennachfrage nachhaltig dämpfen“, prognostizieren die beiden „Sparkassen REAL Vorarlberg“-Geschäftsführer Dominik Brunauer und Christian Hagspiel. Preissteigerungen seien dann nur noch - wenn überhaupt - für das Rheintal, wo das Bevölkerungswachstum weit dynamischer als im übrigen Vorarlberg ist, zu erwarten. Das sind doch einmal gute Nachrichten vom Immobilienmarkt!

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-1° / 3°
wolkig
-2° / 4°
heiter
0° / 5°
wolkig
-1° / 5°
heiter