11.12.2021 12:09 |

Ski Alpin

Feurstein begeistert mit Top-Fahrt in Val d‘Isère

Im Jänner 2017 holte sich der Vorarlberger Patrick Feurstein in Val d‘Isère seine allerersten Europacup-Punkte. Fast fünf Jahre später ist der 25-Jährige auf allerbestem Weg, endlich auch bei einem „klassischen“ Riesentorlauf im Weltcup anzuschreiben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Neun Weltcup-Riesentorläufe hatte Patrick Feurstein vor dem heutigen Rennen in Val d‘Isère bestritten. Siebenmal hatte der Rossignol-Pilot die Quali für den zweiten Lauf verpasst. Zweimal, beide Male in Adelboden, hatte er es unter die Top-30 geschafft und hätte Punkte geholt – wäre er nicht disqualifiziert worden.

Heute hat der Heeressportler die nächste Chance auf seine allerersten RTL-Punkte. Mit Startnummer 34 fuhr Feurstein im ersten Durchgang auf der „Face de Bellevarde“ auf Rang 25, exakt drei Sekunden hinter Halbzeitleader Marco Odermattn (Sz).

Dabei wäre wohl noch mehr drinnen gewesen: Ein Blick auf die Teilzeiten zeigt nämlich, dass Feurstein zwischen der ersten und dritten Zwischenzeit - dem steilsten und technisch anspruchsvollsten Teil - die 17. Zeit in den Schnee knallte und damit in diesem Abschnitt nur 1,22 Sekunden auf Odermatt einbüßte. Allerdings erwischte Patrick einen Stotterstart: Bis zur ersten Zeitmessung, nach weniger als 20 Sekunden, hatte der Bregenzerwälder bereits 1,34 Sekunden auf den Luca Aleprandini (It) verloren, der am schnellsten aus dem Starthaus gekommen war. 

So kann Feurstein allerdings mit der – möglicherweise idealen – Startnummer sechs ins Finale (13) gehen und im zehnten Versuch erstmals in einem Weltcup-Riesentorlauf anschreiben. Der Andelsbucher Thomas Dorner schied im ersten Durchgang aus.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-1° / 4°
stark bewölkt
-1° / 5°
stark bewölkt
0° / 5°
stark bewölkt
-1° / 5°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)