04.12.2021 18:00 |

Bau an zentraler Achse

Die Festspiel-Erweiterung wirft Verkehrsfragen auf

Die konkreten Planungen für den Umbau bei den Salzburger Festspielen beginnen nun bald. Wie berichtet, soll die Lkw-Zufahrt durch einen Abzweiger im Neutor erfolgen. Die Stadtpolitik hat das abgesegnet, die Bürgerliste will im Zuge des Umbaus aber gleich auch den Durchzugsverkehr aus dem Neutor verbannen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Hürde im Planungsausschuss der Stadt Salzburg hat die Festspiel-Erweiterung locker genommen. Einstimmig hat das Gremium die städtebaulichen Rahmenbedingungen für das Projekt abgesegnet. Damit ist der Weg frei für den im Dezember startenden Architektur-Wettbewerb.

Wie berichtet haben sich die Pläne entscheidend geändert. Die Zufahrt für Liefer-Lkw soll künftig durch eine Abzweigung im Neutor direkt in den Mönchsberg erfolgen. Die Stadtparteien begrüßen diese Lösung prinzipiell. Völlig offen ist freilich, wie die weitere Verkehrsführung während der Bauphase, aber auch nach Abschluss aussehen soll.

Für den Dauerbetrieb ist eine Ampellösung vorgesehen. Das heißt, wenn ein Lkw zu- oder abfährt, muss der restliche Verkehr warten. Die Bürgerliste sieht darin offenbar eine Chance, die dauerhafte Sperre des Neutors für den Autoverkehr wieder auf den Tisch zu bringen. In einer Protokollanmerkung zum Planungsbeschluss heißt es: „Diese Variante macht nur Sinn, wenn der Durchzugsverkehr aus dem Neutor genommen wird.“

Abseits vom Festspielverkehr soll nur mehr Liefer- und Anrainerverkehr durchs Neutor dürfen. Auch dass die Erweiterung der Mönchsberggarage in den Plänen praktisch schon vorweggenommen wird, gefällt der Bürgerliste gar nicht. Die Garagen-Erweiterung sei für das Bauvorhaben der Festspiele nicht erforderlich, wird betont.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol