02.12.2021 14:45 |

Kogler nach Kurz-Adieu

„Grüne Regierungsmannschaft bleibt die gleiche“

Vizekanzler Werner Kogler hat am Donnerstag großen Respekt für die Entscheidung von Sebastian Kurz, sich aus der Politik zurückzuziehen, bekundet. Für die Grünen ändert das allerdings nichts: „Die grüne Regierungsmannschaft werde mit Sicherheit die gleiche bleiben“, betonte Kogler.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir haben gemeinsam in der Bundesregierung trotz aller Unterschiede viel erreicht“, sagte der Grünen-Chef in einer ersten Reaktion. Trotz der Corona-Pandemie habe man in der Koalition um wichtige Reformen gerungen und diese auch durchgesetzt, resümierte Kogler. Der Vizekanzler verwies etwa auf die Steuerreform, auf Wirtschaftshilfen und die soziale Absicherung „für viele“ während der Pandemie.

Kanzlerwechsel nicht ausgeschlossen
Einen fliegenden Kanzlerwechsel von Schallenberg zu Nehammer schloss Kogler keinesfalls aus, wollte das aber auch nicht weiter thematisieren, nur so viel war ihm zu entlocken: „Wir haben eine hervorragende Zusammenarbeit mit Karl Nehammer“, sagte er in der „ZiB“ um 13 Uhr. Sein Regierungsteam aber werde „mit Sicherheit das gleiche bleiben“, sagte der Grünen-Chef weiters - und nützte die Gelegenheit für einen kleinen Seitenhieb: Daran sehe man „wieder einmal, dass wir Grüne für Stabilität, mit anderen zusammen, in diesem Land sorgen“.

„Immer ein korrektes und professionelles Verhältnis"
Auch Grünen-Klubobfrau Sigrid Maurer dankte Kurz für die bisherige Zusammenarbeit. Es sei eine „gute und mutige Entscheidung“ gewesen, „mit einer ÖVP-Grünen-Koalition einen neuen Weg für unser Land zu beschreiten“. Trotz großer Unterschiede in vielen politischen Fragen „hatten wir immer ein korrektes und professionelles Verhältnis“, resümierte sie.

Dank vom Bundespräsidenten
Bundespräsident Alexander Van der Bellen fand ebenfalls nette Worte für den ehemaligen Regierungschef. „Ich habe heute Sebastian Kurz in einem Telefonat herzlich für seine Tätigkeit als Bundeskanzler der Republik Österreich sowie zuvor als Außenminister und Staatssekretär gedankt“, so Van der Bellen. Auch „für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ habe er sich dabei bedankt und für die Zukunft alles Gute gewünscht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)