29.11.2021 16:52 |

Mehr Spieler auf Steam

„Landwirtschafts Simulator“ schlägt „Battlefield“

Zuletzt sind zwei ebenso beliebte wie unterschiedliche Videospielreihen in eine neue Runde gegangen: EA hat „Battlefield 2042“ veröffentlicht, der Schweizer Entwickler Giants Software seinen „Landwirtschafts Simulator 22“. Und erstaunlicherweise ist die Bauernhof-Simulation unter PC-Spielern auf Steam beliebter als der Bombast-Shooter aus den USA.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es dürfte dem völlig missglückten Start - krone.at berichtete - des neuen „Battlefield“ geschuldet sein und ist wohl nur teilweise aussagekräftig, da „Battlefield 2042“ auch auf anderen PC-Gaming-Plattformen verkauft wird. Dennoch überraschte der „Landwirtschafts Simulator 22“ zum Start mit höheren Spielerzahlen als „Battlefield 2042“.

Wie „PCGamesN“ berichtet, spielten in der Woche nach der Veröffentlichung zu Spitzenzeiten 105.636 Steam-User gleichzeitig den „Landwirtschafts Simulator 22“, bei „Battlefield 2042“ waren es 105.397. Konsequenterweise lag der Bauernhof-Simulator auch in den Verkaufs-Charts vor dem neuen „Battlefield“ und räumt bessere Rezensionen ab. Während „Battlefield 2042“ auf Steam mit Negativbewertungen überhäuft wird, kommt der „Landwirtschafts Simulator 22“ sehr gut an.

„Battlefield 2042“ erntete Bewertungs-Shitstorm
Die Zahlen und Bewertungen auf Steam spiegeln zwar nur die Meinung der PC-Spieler wider, die dort ihre Spiele beziehen. Trotzdem gewähren sie einen Einblick in den missglückten Launch des neuen „Battlefield“, das wegen Bugs und geringem Umfang einen Bewertungs-Shitstorm erntete. Außerdem zeigen sie, dass der früher vielfach belächelte „Landwirtschafts Simulator“ längst ein ernstzunehmendes Gaming-Phänomen mit treuer Fangemeinde ist.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)